Vater auf dem Pferd,

Tochter auf dem Seepferdchen:


ay yi yi yippie!


Vader op het paard,Father on the horse,
dochter op het zeepaardje:daughter riding the sea horse:
ay yi yi yippie!ay yi yi yippie!

Gedicht H0027
Amsterdam, 2011-11-25

Kinderkarussell
Band: Freind 
Stichwort: Freude 
 

Ein Kreis von rosa-

Blütenblättern um den Strauch --


voller Vollknospen.


Een cirkel rozeA circle of pink
bloemblaadjes rondom de struik --petals spreads around the bush --
vol volle knoppen.fully packed with buds.

Gedicht H0324
Amsterdam, 2012-07-19

Band: Freind 
Stichwort: Verliebt: Reiz 
 

Männer und Liebe:

nur wenn sie es zugeben --


wenn sie falsch lagen.


Mannen en liefde:Men and love: only
ja, mits ze het toegeven --if they admit they are wrong --
als ze fout zaten.each time they are wrong.

Gedicht H2078
Amsterdam, 2018-05-06

Band: Freind 
Stichwort: Menschen: Maenner 
 

Ich bin gerne schön,

für mich und sonst jedermann --


der es geheim hält.


Ik wil graag mooi zijn,I am beautiful,
voor mezelf en wie dan ook --for me, and for anyone --
die het geheim houdt.who keeps it secret.

Gedicht H2216
Scheveningen, 2018-06-21

Band: Freind 
Stichwort: Identitaet: Koerper 
 

Die Welt fragt: liebe

deinen Nächsten wie dich selbst --


Es ist die Antwort.


De wereld vraagt: HebThe world is asking
je naaste lief als jezelf --Love your neighbour as yourself --
Het is het antwoord.It is the answer.

Gedicht H2412
Amsterdam, 2019-03-17

Levitikus 19:18
Band: Freind 
Stichwort: Ethik: Praxis 
Stichwort: Bibel^ 
 

Wage Vertrauen,

das Streicheln wird nur stechen --


aus der Angst vor Angst.


Durf te vertrouwen,Dare to be trustful,
strelingen steken alleen --caresses will only sting --
maar uit angst voor angst.out of fear of fear.

Gedicht H2416
Amsterdam, 2019-03-26

Frühling (Jeroen Eisinga) (2010)
Performance
Band: Freind 
Stichwort: Vertrauen 
Ehrerweisung an: Eisinga, Jeroen 
 

Im giftigen Sumpf

der Höhle wohnt mein Liebling --


mein Drachenteufel.


Hij woont in zijn grot,He dwells in this cave,
in dit giftige moeras --here, in this poisonous swamp:
mijn drakenduivel.my dragon devil.

Gedicht H2426
Amsterdam, 2019-04-02

Band: Freind 
Stichwort: Verliebt:  
 

Bei Menschen stinkt es,

kein Schutzschild hilft, nur ein Herz --


mit vielen Kammern.


Bij mensen stinkt het,With people it stinks,
geen schild helpt, alleen een hart --no shield helps, only a heart --
met heel veel kamers.with lots of chambers.

Gedicht H2581
Amsterdam, 2019-10-13

Band: Freind 
Stichwort: Mitgefuehl 
 

Nun, dann verlass mich

gehe, und sei unglücklich --


viel mehr als mit mir!


Goed, ga dan maar weg,Okay, then leave me,
en word maar ongelukkig --just go, and be unhappy --
veel meer dan met mij!much more than with me!

Gedicht S0953
Amsterdam, 2019-10-20

Band: Freind 
Stichwort: Missgunst / Neid / Eifersucht 
 

Gedicht 2553
Amsterdam, 2019-12-19

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
 

Zywa Unter der Haut

Schwierig wird es erst
wenn du eine Vorstellung davon hast

was Liebe ist:
mangelhaft und geprägt

wo Wunden verheilt
aber nicht verschwunden sind

der erlittene Schaden, die Fesseln
die Schale und die Schilde

die unter der Haut zerstören
was nicht mag auf zu geben

auf kargen Böden keimt
und von nichts leben kann

Du siehst ihr in die Augen
du gibst ihr die Hand

aber du kannst sie nicht umarmen
egal wie stark dein Wunsch sein mag

Gedicht 2582
Amsterdam, 2019-12-27

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Fehlerhaft/Zweifel/Ohnmacht 
 

Zywa Lässt du mich?

Auf dem Boden höre ich
dir, weit weg im Haus
irgendwo unterwegs

schweben die Geräusche - wie ein Vogel
machst du ein Rüttelflug und plötzlich
tauchen Fragen auf

mich herab, die mich lähmen
(Manchmal sind es deine Hände
  um meine Brüste oder dein Mund
  dein lutschender Mund)

Die Decke ist leer, nichts
zu sehen, nur zu fühlen
aber ich mache keinen Laut
Ich höre deine Schritte

weggehen, nackt
ohne Antworten
lässt du mich liegen

Ich höre dich nicht mehr
als ob ich alleine wäre
oder bin ich's?

Gedicht 2592
Amsterdam, 2019-12-29

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
 

Zywa Verheiratet, warum nicht?

Mein Liebling, ich kenne dich, wirklich
ich liebe dich, ich will dich
in meiner Nähe, wir können so viel
Spaß zusammen haben, wo
bist du jetzt, wo es schwer ist?

Arbeit ist kein Feiertag
aber wir helfen uns gegenseitig
Das ist gut, oder? ja
hier ist das gut, mit mir
geht's dir gut, wenn du willst

Also, warum nicht?

Hör zu, sei nicht so hart
du machst das Chaos im Haus
du sabotierst, was du verabredest
und was du versprichst, warum
habe ich mir Mühe gegeben

für dich, was versteckst du
vor mir, es ist nicht fair
sei ein Mann und gebe zu
dass ich Recht habe
und dir vertrauen kann

Gedicht 2770
Amsterdam, 2020-03-13

Band: Freind 
Stichwort: Ego / ~ismus/~zentrik 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Ohne Honig

Wir haben Tee ohne Honig getrunken
Das Gespräch stockte
Was hast du gesagt? fragte ich
und er sagte es noch einmal

Was würde er meinen? Ich suchte
Halt und verlängerte das Ausbleiben
von klaren Gedanken
indem ich mich umsah

Im Barspiegel bemerkte ich einen Faden
von meinem Schal auf meinem Mantel
der wie ein Kratzer aussah
Es macht keinen Sinn zu reden

wenn du dich so benimmst, dann gehe ich

sagte mein Freund und er ging
Eine Viertelstunde später stand ich auf
Der Tee war kalt geworden

Gedicht 2828
Amsterdam, 2020-03-23

Band: Freind 
Stichwort: Abschied: Unbequemlichkeit 
Gewidmet: C W 
 

Zywa Ich habe deine Hand genommen, nicht deinen Namen

Wenn die Sonne noch keine Wärme gibt
stehe ich mit der Bettdecke um mich herum auf
und halb hinter dem Vorhang schaue ich
die Straße hinunter, die ersten Leute

gehen nirgendwo hin, um den Block herum
mit Hunden, die Gerüchen folgen
Ich finde es immer beängstigend
ob sie mich beißen wollen

Wieder denke ich an dich, an die Stunden
in denen ich zwischen Vorwürf und Verlangen
halb hinter dem Vorhang auf der Fensterbank
auf dich gewartet habe und die Straße hinunterschaute

Ich schaue auf die Hunde und ich schaue
auf meine leeren Hände
meine legal leeren Hände
unverletzt, nichts zu sehen

Nur aus meinem bloßen Herzen
hast du dich weggebissen
Es ist kalt
ich ziehe die Bettdecke über mich

Gedicht 2950
Amsterdam, 2020-04-21

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Gefrorene Funken

Komm schon, es ist unser eigener Film
wir versuchen es aufs neue
denke ich nachts

nach dem Pinkeln, wieder im Bett
wiederhole ich es immer wieder
aber du machst nicht mit

du liegst einfach da
und schlaft den Schlaf
den ich so dringend brauche

Ich will nicht flüchten
aber mich anstrengen, kämpfen
für wen wir sein können

und doch wird mir kalt
von dir, ich friere
von einer Angst, die ich nicht kenne

Mein Herzschlag, die Funken
des Verlangens springen nicht
hinüber

Gedicht 2967
Amsterdam, 2020-04-27

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Er fühlt sich wirklich

ein Mann, es ist kein weichei --


ach, mein lieber Schatz.


Ja, hij voelt zich echtYeah, he really feels
een man, hij is geen doetje --he is a man, not a wimp --
ach, de lieve schat.oh, my darling dear.

Gedicht H2703
Amsterdam, 2020-05-08

Band: Freind 
Stichwort: Menschen: Maenner 
 

Zywa Herr Liebe

Damals spielte ich mit Puppen
die Affären der Tanten nach
ich kannte ihre Trümpfe

der sehnsüchtigen Eifersucht
und Rache an den Teufeln
die dich himmlisch glücklich machen
bevor sie gehen

Jetzt höre ich Liebeskummerlieder
ohne Antwort, Lieder, die ich kenne
und mitsingen konnte, aber
sie fressen mich innerlich auf

anstatt mir Halt zu geben
wie ich vorgehen soll, jetzt wo es aus ist
obwohl ich mir seiner sicher war
und mir auch

Ach, haben Platon und Sokrates denn Recht
dass Herr Liebe ein Jäger ist, mager
ungewaschen und barfuß und gut
Gift mischen kann?

Verdiene ich das, während er freigesprochen
wird, weil das Glück ihm wohl zufällt
aber auch immer wieder entfällt?

Gedicht 2997
Amsterdam, 2020-06-08

Eros, Liebe, ist der Sohn der Armut und des Überflusses
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
 

Zywa Ein Körper

Zur Vorsicht
sind meine Hände über mir
gebunden

Ich bin nicht ich selbst, ein Körper
mit Brüsten und Zugang
für falschen Augen

zur Schau gestellt, geschlagen
um mich zu zwingen
zu lachen

und nicht zu hassen, denn gefragt
ob ich hassen will, musste ich antworten
Nein, hassen will ich nicht

lieben ist was ich will
Ich schluchzte und sie schrien
mich an: tu es!

Gedicht 2999
Amsterdam, 2020-06-08

Band: Freind 
Stichwort: Missbrauch (Gruppe/Krieg) 
 

Zywa Liebe ist eine Wahl

Liebe ist eine Wahl
du willst mit jemandem zusammen sein
du willst sorgen und verwöhnen

Liebe gibt dir Kraft
gibt dir ein wunderbares Gefühl
das ist Liebe und Liebe

kann niemand auflösen
sie ist kein Vertrag
niemand kann sie brechen

sie ist kein Versprechen
Liebe ist jeden Tag
deine Wahl

um dich zu verbinden
mit dem vertrauten unbekannten
Wunder des anderen

und gemeinsam etwas zu erleben
vom Universum
der Liebe

Gedicht 3057
Amsterdam, 2020-07-05

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Band 
 

Iss die Goldkirsche,

dann löst das Gold auf, du stirbst --


an dem Kernengift.


Eet de gouden kers,Eat the goldcherry,
dan lost het goud op, je sterft --the gold will dissolve, you'll die --
aan het pittengif.from the stone-poison.

Gedicht S1051
Amsterdam, 2020-08-20

Ein süßer Tod (Roos van Geffen) (2020)
Kirschkernengift: amydaline
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Verfuehren 
Ehrerweisung an: Van Geffen, Roos 
 

Zywa Zwischen Normal

Alles wurde bereits gesagt
du sehnst dich nach guten Zeiten
genau wie ich
     Möchtest du gehen
     und bei Freunden schlafen?

Du hast Angst
dass es nicht gut wird
du würdest nicht wissen, wie
     Dein Gesicht sagt: lass mich
     solange in Frieden


Bleib, wir sind verheiratet
um miteinander Kontakt zu haben
das ist normal
     eine intime Harmonie
     von deinem und meinem Normal

Zusammen entdecken wir
immer noch Teile der Welt
und neue Teile von uns
     zusammen können wir
     immer noch wachsen

Ich möchte willkommen sein
bei dir, im Ernst
nicht nur süße Worte
     sagen ohne darüber zu sprechen
     was wir versprochen haben

Ich möchte mehr Zärtlichkeit
als die Verwöhnbäder
ausgelassener Energie
     ich will unsere Liebe
     nicht einklemmen

an unerreichbaren Orten

Gedicht 3258
Amsterdam, 2020-11-06

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Unser Abenteur droht

Wir sind ehrlich
wir halten das Spiel am Laufen
mit ernsten Gesichtern
ohne so zu spielen, als würden wir spielen

Wir sagen laut, dass
unsere Erwartungen die Tatsachen
bekämpfen, von denen wir sagen

wir akzeptieren sie
und wir suchen umsichtig
beieinander nach festem Boden
für unsere losen Anker

Der Mantel der Seile
die uns verbinden, reibt
sich in Fetzen
und wir suchen umsichtig

unter Wasser
nach Orten, an denen wir voneinander
und miteinander wachsen können

denn unser Abenteuer droht
in Unfähigkeit zu versinken
wie ein Projekt in einer Endphase
ohne Ende

Gedicht 3259
Amsterdam, 2020-11-07

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kommunikation 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Er hat süße Dinge gesagt

Er hat süße Dinge gesagt

um mich glauben zu lassen
dass er mich liebte und ich
sehr speziell für ihn war

Ich war so jung –
verfügbar, in seinen Augen
und in seinen Händen

Zuerst süß, sehr süß
aber ein Spiel
das nichts mit mir zu tun hatte

Wir teilten ein Geheimnis
sagte er, und ich zweifelte
bis ich es nicht wusste

Ich hoffte, der vertrauten
Intimität zu entkommen
Ich habe von Liebe geträumt

Gedicht 3265
Amsterdam, 2020-11-08

Band: Freind 
Stichwort: Missbrauch (Zuhause) 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Was könntest du tun?

Was sind die Grenzen der Liebe?
Was machst du mit Liebe
die zurückschlägt

auf dich, zurück an den Absender?
Sollst du gehen?
Aber wie gehst du

von jemandem, um den du dich kümmerst?
Du fühlst die Widerhaken
deiner Liebe schneiden

in dein Glück
Du fühlst den Schmerz
der Schürfwunden

den Schmerz unter dem Blut
deines Partners
Was kannst du machen

um es zu verbessern
wenn es nicht mehr passt
was sie sich gegenseitig geben können?

Es gibt Grenzen für die Liebe
für das, was deine Liebe tun kann
wenn es kein Flußbett gibt

in dem sie fließen kann
so dass sie austrocknet und
dein Leben ausdörrt

Gedicht 3330
Amsterdam, 2021-01-06

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
Gewidmet: Dory dK 
 

Zywa Bitte, lass uns

Ein normaler Kontakt
Zusammen rausgehen und
über allerlei reden

aber nicht über mich
denn wenn ich dich sprechen lasse
scheint nichts an Ort und Stelle zu bleiben:

mit gewagt Fragen zu erkunden
die ich noch nicht habe
bewegst du meine Gedanken

Du jagst sie auseinander
und verwirrt verlasse ich dich
Bitte, lass uns Freunde sein

Gedicht 3565
Amsterdam, 2021-03-25

Quatio - Disquatio - Discutio
auseinander jagen - bewegen lassen - Diskussion, Konversation

Band: Freind 
Stichwort: Identitaet: Spiegel 
Stichwort: Fragen 
 

So sind wir ein Paar,

wir tun einfach nur so, als --


wären wir es nicht.


Zo zijn wij een paar,That is how we are
gewoon door te doen alsof --a couple, by pretending --
we het juist niet zijn.we're not a couple!

Gedicht S1224
Overberg, 2021-09-03

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Harmonie 
 

Nett, dass du mich liebst,

aber bitte fang nicht an --




Dat je van mij houdt,That you do love me
is fijn, maar alsjeblieft, ga --is nice, but please, oh please don't --
niet op mij lijken!start being like me!

Gedicht S1264
Amsterdam, 2021-10-16

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Harmonie 
 

Zywa Goldlöckchen

Papa lag in meinem Bett
lange her, ich bewahre das
in der ovalen Tjoklat-Dose
bei meinen strohgelben Haaren

vom ersten mal
geschnitten von Papa
Mama war in der Küche
Sie trug die Pantoffeln

Er wartete ungeduldig
auf den Brei und nahm die Schere
Danach war sein Brei zu heiß
und der von Mama zu kalt

Deshalb schob er weiter
zu meinem Teller, Krach
sagte mein Stuhl, der zerbrach
Komisch aber wahr

mein Brei war lecker, genau richtig
genau wie es sein soll, zufriedener Papa
hat ein Nickerchen gemacht in meinem Bett
Das war nicht zu hart und nicht zu weich

genau richtig, genau wie es sein soll

Gedicht 4032
Amsterdam, 2021-10-18

Märchen
Band: Freind 
Stichwort: Erinnerung: Dein Leben 
Stichwort: Eltern: Vater(schaft) 
 

Schlafen mit dem Wind

streichelnd über unsre Haut --


von uns selbst befreit.


Slapen met de windWe sleep with the wind
strelend over onze huid --caressing over our skin --
bevrijd van onszelf.been freed from ourselves.

Gedicht H3104
Egmond aan Zee, 2021-10-28

Band: Freind 
Stichwort: Koerper: Nackt 
 

Komm, zieh dich schnell aus

und klemm dich ein, ich gebe --


Arme und Beine.


Kom, kleed je gauw uitCome, take your clothes off
en zet je klem, ik geef je --and clamp yourself, I'll give you --
armen en benen.my arms and my legs.

Gedicht H3109
Egmond aan Zee, 2021-10-28

Band: Freind 
Stichwort: Verlangen: Begierde 
 

Ich wirble herein,

fange die Männeraugen --


überdrehe sie.


Ik wervel binnen,I am swirling in,
ik vang de mannenogen --I catch the eyes of the men --
en ik draai ze dol.and turn them crazy.

Gedicht H3110
Egmond aan Zee, 2021-10-28

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Verfuehren 
 

Zywa In Liebe baden

Liebe, für die es keine Zeit gibt
keine Gelegenheit oder Unbesonnenheit
die denkt, dass alles möglich ist

wenn wir es nicht ablehnen
und kompliziert machen
obwohl es eine einfach Liebe ist

ein Streicheln von Aufmerksamkeit
die Freude an Kontakt
Küsse, keine Tränen

des Vermissens und Traurigkeit
über unmögliche Freude
in aller Stille geweint

zu einem Bad, das täglich
genommen und nachgefüllt wird
um die Liebe zu fühlen

von der wir überlaufen
ohne sie fließen zu lassen
wohin sie gehen will

Gedicht 4103
Amsterdam, 2021-11-05

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Fehlerhaft/Zweifel/Ohnmacht 
 

Er versteht sie nicht,

sie muss ja Tränen reden:


Liebst du mich nicht mehr?


Hij begrijpt haar niet,He doesn't understand
ze moet wel tranen spreken:her, so she has to speak tears:
Hou je niet van mij?Why don't you love me?

Gedicht S1288
Amsterdam, 2021-11-30

Denkend an meine Mutter
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kommunikation 
 

Zywa Ich bin in mir selbst

Ich bin in mir selbst, ich
muss nicht mehr denken
an dich, der Endpunkt

meiner Wege
all die schönen Jahre
so viele schöne Jahre
warst du mein Zuhause

Du hattest schon einen anderen
und es ist schlimmer, jetzt
das zu wissen, als damals

als es anfing, ich unwissend
dass du eine schöne Zeit hattest
und mich nicht vermisst hast

Ich war nicht wichtig
du fandest sie begehrenswerter
und hieltest mich für selbstverständlich

bis du immerhin gegangen bist
mir die Erinnerungen hinterlassen hast
und Fantasien darüber, wie es gelaufen ist

Gedicht 4392
Amsterdam, 2022-03-18

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kummer 
 

Zywa Der Hexenkessel

Nach der Schule kommen die Gäste
wir empfangen sie in schönen Kleidern
- erst ins Bad

dann den Männern in ihrem Zimmer
beim Umziehen helfen
- wir sind streng

wie eine süße Mama
und machen es mit einem Lächeln vor
- es ist ein Spiel

der Fröhlichkeit in unserem Gasthaus
wo die Vögel bunt sind und singen
- Madam gibt den Ton an

und meine Schwestern bringen mir die Tricks bei
wie man dämpft und laut träumt
- das Verführerische

aber ich bin anständig, ich schlafe jede Nacht
ohne einen anderen in meinem Bett
- bis ich heirate

einen Mann, dem ich keine Chance gebe
mein Herz zu zerreißen
- nicht einmal ein kleiner Bissen

Gedicht 4393
Amsterdam, 2022-03-18

Band: Freind 
Stichwort: Menschen: Frauen 
 

Zywa Manchmal ein gespenstischer Tag

Der Tag hat Obertöne
atmet aber schwer in mir

Ich kann mit den Themen spielen
und mich vor dem Applaus verbeugen

ich kann eine Gegenstimme singen
mich bis zum Abend erschöpfen

aber die Nächte sind zu kurz
um mich zu erholen, ich muss

mich mit Wissen und Willen in den Kampf
stürzen, was auch immer dabei herauskommt

Ein Tag ohne Leiden
ist ein verlorener Tag

ein Tag des Glücks
ist der Himmel auf Erden

geträumt ohne Augen und Ohren
für die Realität, ein gespenstischer Tag

Gedicht 4398
Amsterdam, 2022-03-19

Band: Freind 
Stichwort: Verliebt:  
 

Zywa Wir sitzen auf dem Bett

Das Nachtlicht ist noch an
wir sitzen auf dem Bett, wir sehen
uns an und wir schauen weg

Unsere Worte sind unsicher
so bloß
dass sie nicht lügen können

aber die Wahrheit
zu sprechen ist zu schwierig
na, wir haben uns bereits

entdeckt, bis zur Grenze
unserer Scham
nicht für das Gewöhnliche

unserer Körper
Ungeduld, Desinteresse
und bequeme Unkenntnis

aber für das Leugnen
dass wir unsere Ideale
nicht entsprechen

Wie kann ich näher
dich im Dunkeln fühlen lassen
dass es ohnehin gut mit uns ist?

Gedicht 4428
Amsterdam, 2022-03-25

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Fehlerhaft/Zweifel/Ohnmacht 
 

Streite: Vulkane

und kalte Gefühle, Eis-


berg unter Wasser.


Ruzies: vulkanenQuarrels: volcanoes
en koude emoties, ijs-and chilly emotions, ice-
berg onder water.berg under water.

Gedicht S1433
Amsterdam, 2022-06-21

Band: Freind 
Stichwort: Streit 
 

Zywa Fast anfassbar /
Terrasse am Liebesbrunnen

Weil du gerne zusiehst
binde ich dich
an dein Verlangen

Wir sind nicht zu Hause
andere gucken mit
entlang der Säulen

Ich weiß es unbesehen
blind wegen dem Handtuch
mit dem ich meine Haare trockne

auf der Terrasse für schöne Menschen
in der Mitte der Stadt, wo Schönheit
sich trifft in den Theatern für alles

wozu die Menschen fähig sind
an der Grenze der Wirklichkeit
und ihrer zügellosen Fantasie

gefangen wie du, deine Augen
und Hände, durch fast
anfassbare Vollkommenheit

Gedicht 4717
Amsterdam, 2022-10-10

[Schönheit und Gerechtigkeit sind die beiden Hälften des Glücks und des Friedens]
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Verfuehren 
 

Zywa Sie lässt mich mich ansehen

Sie lässt mich mich ansehen
in ihrem schwimmenden Blick
langsam auf und ab
über meinen Körper, von den kalten
nackten Füßen bis zu den verwirrten Haaren

Gerade Schultern, nach hinten
gezogen, durch das Klebeband
das die Ellbogen auf meinem Rücken
zusammenbindet, klare Sicht
auf Unterwäsche und Gänsehaut

Ich existiere, ich erfahre mich
im Zug des Kellers
im hohen Spiegel neben ihr
und in der Lust ihrer Macht

Ihre Augen drücken und zwicken
in meiner Molligkeit, sie beißen
in meine Brüste, und die Spitze
ihrer Zunge leckt meine Leisten

Gedicht 4724
Amsterdam, 2022-10-10

Band: Freind 
Stichwort: Identitaet: Selbstbild 
 

Weich zu sein, aber

hart genug, um weltliche --


Härte zu hemmen.


Zacht zijn, maar ook hardI like to be soft,
genoeg om de wereldse --but hard enough to resist --
hardheid te weerstaan.the worldly hardness.

Gedicht H3509
Amsterdam, 2022-10-21

Band: Freind 
Stichwort: Freiheit: Integritaet 
 

Zywa Reden und passen

Jungen sind Anders, aufregend
um sie kennenzulernen, insbesondere
die exotischen Exemplare

Ich stoße auf sie, bis ich hier
und da eine Bresche schlagen kann
ein Einblick, etwas entdecke

und es in mir aufnehme
während ich beobachte, wie er
Bissen von mir schmeckt

Wir verändern uns, unwiderruflich
überbrücken wir Unterschiede und verstehen wir
uns in weniger Worten

Das ist die Gefahr
Es beginnt mit einem Thema
über das wir so anders denken

dass wir es von da an vermeiden
und wir passieren mehr Schluchten
allmählich nicht diskutierbare Löcher

in vertrautem Boden
der nicht mehr Anders ist
aber so heimisch, dass wir es nicht einmal

zu teilen
scheinen
und die Stücke nicht mehr passend machen können

Gedicht 4753
Amsterdam, 2022-10-24

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kommunikation 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zwei rosa Wolken

umeinander küssen sich --


dankbar für den Wind.


Twee roze wolkenTwo pink clouds, floating
drijven kussend om elkaar --around each other, kissing --
dankbaar voor de wind.thankful for the wind.

Gedicht H3552
Amsterdam, 2022-10-31

Band: Freind 
Stichwort: Verliebt:  
 

Nun, lebt unsere

Beziehung noch, ändern wir --


uns gegenseitig?


Veranderen weWell, do we still change
elkaar, zit er leven in --each other, is there life in --
onze relatie?our relationship?

Gedicht H3556
Amsterdam, 2022-11-01

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Zu Sein Geben 
 

Immer Feiern ist

langweilig diszipliniert --


im Gleichgewicht sein.


Alle dagen feestParty every day
is saai gedisciplineerd --is boringly disciplined --
in balans blijven.staying in balance.

Gedicht H3557
Amsterdam, 2022-11-01

Band: Freind 
Stichwort: Gleichgewicht: Bewahren 
 

Probleme, aber

ich grüble nicht, ich mache --


die Selbstkontrolle.


Problemen genoeg,Enough problems, but
maar ik pieker niet, ik doe --I don't fret, I keep myself --
aan zelfcontrole.under my control.

Gedicht S1557
Amsterdam, 2022-11-01

Band: Freind 
Stichwort: Kontrolle 
 

Wählt die Gesellschaft

meine Freunde kritisch aus --


den Vorhandenen?


Kiest de maatschappijDoes society
kritisch al mijn vrienden uit --choose my friends critically --
wie beschikbaar is?from people on hand?

Gedicht H3558
Amsterdam, 2022-11-01

Verhaltensphilosophie (Behaviorismus) (0)
"Beyond freedom and dignity" ("Jenseits Freiheit und Selbstachtung", 1971, Burrhus Skinner)
Band: Freind 
Stichwort: Gehirn 
Ehrerweisung an: Skinner, Burrhus 
 

Mir bleibt mein Herz, dir

geb ich meine Hand, manchmal --


auch meinen Körper.


Mijn hart blijft van mij,My heart stays mine, but
mijn hand geef ik je graag, soms --my hand I do give you, some-
mijn lichaam erbij.times my body too.

Gedicht H3559
Amsterdam, 2022-11-01

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Hingabe 
 

Männern gefallen,

mit ihnen herumtoben --


sagen, wer gewinnt.


Mannen wil ik graagI like to please men,
behagen, met hen stoeien --to romp about with them and --
en zeggen wie wint.to decide who wins.

Gedicht H3561
Amsterdam, 2022-11-02

Band: Freind 
Stichwort: Freiheit: Selbstbestimmung 
 

Zywa In Gefühle eingewickelt

Mama fragt nie danach, sie schaut nur
kurz auf meinen Bauch, sie weiß

ich will kein Leben wie ihr
Wütend renne ich durch die Vororte

breche die Regeln der Familien
die dort leben, ich will mich nicht verbeugen

Trotzdem folge ich
dir und wünsche

du würdest mir auch folgen
und deine Stärke würde mir dienen

Mein Glück neben deins
Mein Vergnügen an deinem gleich

Es ist kein großer Unterschied, auch dann
würde ich mich von dir nehmen lassen

und in Gefühle der Übergabe
und Befriedigung einwickeln lassen

auch dann würde ich rennen und auch dann
würden die Leute mich anstarren

Gedicht 4836
Amsterdam, 2022-11-22

Inspiriert von "Angry" ("Wütend", Christina Moreno)
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Hingabe 
 

Zywa Mein ganzes Herz

Den Schrank aufräumen
den Staub auffegen
und mich die Zeit nehmen

die alte Zeitung zu lesen
mit ein Ristretto
ein zweiter

als ich eine Notiz finde
die ich damals über meine Liebe
über mein Herz geschrieben habe

Ich war jung
mein Liebling hatte mich verlassen
und es war klar, ein Stück meines Herzens

hatte er mitgenommen
Mir war das schon zuvor passiert
Jetzt sitze ich hier mit mir selbst

und frage ich mich, wie
mein Herz schlagen kann
mit den Liebeslöchern

Gedicht 4837
Amsterdam, 2022-11-23

Inspiriert von "My Whole Heart" ("Mein ganzes Herz", Saskia MacKende)
Band: Freind 
Stichwort: Erinnerung: An jemanden 
 

Zywa Deine Begierde in meinem Blut

Ich war verliebt, ich aß und saugte
dich auf, ich wollte immer
mehr von dir, dein süßes
Gift für meine nie
befriedigten Bedürfnisse

Die Welt drehte ihre Tage
um uns herum und blies ihre Winde
die mich nicht zu berühren schienen
aber jetzt, im November
ist alles immerhin dünner geworden:

die Küsse, die du mir gibst
     die Zärtlichkeit, die mein Verlangen nährt
          deine Begierde in meinem Blut
               meine Haut unter deiner Abwesenheit
                    und die rosa Wolke, in der ich lebe


Etwas ist falsch
etwas fehlt
es musste groß werden
bevor ich es sehen konnte
und die Bitterkeit schmecken

Gedicht 4838
Amsterdam, 2022-11-23

Inspiriert von "Him" ("Ihn", Valerie Beth)
Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Neahrt 
 

Zywa Süße R

An meinem Blick gekettet
versucht seine Begierde sich los zu reißen

aber meine Augen zwingen ihn, ich ziehe
die Hälfte meiner Kleidung aus und wasche ihn

mit Eiswasser, bis es glüht und mehr will
dann ziehe ich an empfindlichen Stellen

Haare aus, behandle ihn
bis es weh tut, ich beiße

dort, wo seine Haut dünn ist, lecke
das Blut, reibe Salz in die Wunden

ich werfe ihn ab und errege ihn
mit meinen Krallen in seiner Fantasie

schmiege ich mich an seinen Verlangen
nach dem Ende, ich halte ihn groß

bis er wimmert und süße Worte stammelt
die mich zeitweilig versöhnen

Gedicht 4848
Amsterdam, 2022-11-26

Band: Freind 
Stichwort: Verlangen: Begierde 
 

Zywa Nachträgliche Gedanke

Das Versagen in Kartons
ohne Beschriftung gepackt
Kartons, die nichts verraten

von den fünf Geschmacksrichtungen
der Liebe, ihren Brennnesseln
und dem Klebgras um sie herum

Mit deinen Sachen die Missverständnisse
der stille Schmerz der Distanz und der Witze
die nicht nacherzählt werden können

und die ich sofort vergessen habe
in meinem Wunsch
nach Gemütlichkeit

Tschüss Kartons, tschüss Liebling
lass mich jetzt nur
alleine mit dem nachträglichen Gedanke

Lebewohl, es nützt zu nichts
der Gott von Adieu
existiert nicht

Gedicht 4859
Amsterdam, 2022-11-28

Band: Freind 
Stichwort: Abschied: Gegenstaende 
 

Zywa Geruch von Erbrochenem

Sinfonie an der Grenze
des Lebens im Angesicht
des Anwesenden

Gebrochen, nach ein paar Stunden
auf der harten Kirchenbank
Der Geruch von Erbrochenem

eine weggetragene Frau
ein Fegefeuer und der Wahnsinn
des Teufels vor ihren Augen

Er tanzt wild stampfend
wie ein Bär um sie herum
Berühre mich, zerstöre mich

all meine Erinnerungen
an ihn, lösche mich aus
der endlosen Hölle seiner Liebe

zu einer anderen

Gedicht 4953
Amsterdam, 2023-01-09

Vollendung von Mahlers 10. Sinfonie durch Yoel Gamzou, Berlin 5. September 2010
Band: Freind 
Stichwort: Kummer: Verarbeiten 
Komponist: Mahler, Gustav 
Komponist: Gamzou, Yoel 
 

Zywa Findling

Fräulein Ting will raus in die Welt
Haus und Balkon sind zu klein
Vogelbeobachtung ist frustrierend toll
und mit uns spielen und kuscheln
ist nicht dás, ich weiß, so klein
sind unsere Sprünge und unser Wortschatz

Fräulein Ting singt Mein Man
Miauend dreht sie die Welt um
für Maurice Chevalier, den König
von Spanien und die Prinzen
von Indien und England, lachend
spielt sie mit ihren Kronen

Ihr Mann, sie kann nicht leben ohne ihn
Er ist in ihrer Haut, auf ihren Knien
würde sie zurückkommen, wenn sie ginge

denn er knurrt und krallt sie an
und besucht heimlich seine Süßen
Oh, seine Stärke flimmert
nach in jedem Haar, das sie verliert
glüht in ihr, auf Spitz und Knopf
jeder Zelle der Glückseligkeit

Gedicht 5041
Amsterdam, 2023-01-24

Katze "Misty", benannt nach einem nach der Sängerin Mistinguett (Jeanne Bourgeois) benannten Cocktail, bekannt für das Lied "Mon homme" ("Mein Mann", Text: Albert Willemetz und Jacques Charles, Musik: Maurice Yvain)
Band: Freind 
Stichwort: Leben: Entdecken 
Stichwort: Verliebt: Reiz 
Gewidmet: Maria Godschalk 
Ehrerweisung an: Willemetz, Albert 
Ehrerweisung an: Charles, Jacques 
 

Zywa Über die Bande

Ärger unbesprochen
Sex verschoben
und lustige Dinge, dazu
kommen wir nicht

Mal nicht wichtig
Mal nicht die Zeit
Mal nicht der Ort
Mal nicht von selbst

Dann nur über andere
reden und noch wach
im Bett Pläne machen
sie herumspielen

über die weiche Bande meiner
eigenen Version der Fakten -
ein Traum, zu schön
um ihn nicht zu glauben

Gedicht 5054
Amsterdam, 2023-01-26

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Kommunikation 
 

Zywa Worte, die nicht entsprechen

Du feierst deine eigenen Partys
mit alten Freunden, süßem Tee
und Witzen. Ich vermisse dich

ich tröste mich mit Musik
und gehe ins Bett. Du kommst
nach Hause, ich mache Umstände

mit Worten, die meinen Gefühlen
nicht entsprechen, eigentlich
habe ich keine Ahnung

was ich jetzt sagen soll
vor Verwirrung
schaffe ich es nicht

ehrlich über mich zu sein
ich rede einfach
drumherum und widerspreche mir

Ich bin nicht redlich, sagst du
Ja, das stimmt
ich sollte dich nicht lieben

Gedicht 5056
Amsterdam, 2023-01-26

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Fehlerhaft/Zweifel/Ohnmacht 
 

Zywa Panoramafenster

Unter der grünen Pracht
der Wasserlinsen dreht die Sonne
weg, die Fische sterben
- es ist natürlich

ein wunderbares Gleichgewicht

Ich selbst schwimme außen-nach-innen
im warmen Wasserfilter
meiner silbernen und seiden-
schwarzen Gefühle

um die Wucherblumen herum

Der große Herbstmond
meiner Liebe wiegt
auf den Wellen von Ebbe und Flut
hin und her zwischen Freunden

und der Nacht

Gedicht 5063
Amsterdam, 2023-01-27

Band: Freind 
Stichwort: Gefuehle 
 

Zensur: Fantasie

ist gefährlich, schreibe nicht --


übers ausziehen.


Censuur: fantasieCensorship: fancy
is gevaarlijk, schrijf dus niet --is dangerous, so don't write --
over uitkleden.about undressing.

Gedicht S1683
Amsterdam, 2023-02-19

Band: Freind 
Stichwort: Fantasie: Vorstellung 
Stichwort: Macht: Ausuebung 
 

Zywa Reh

Als hätte ich ihn verspottet
oder Die Liebe, so verwundet
träumt er mich

auf schnellen Beinen
eine Reh-Frau
mit Pfeil und Bogen

das anmutige
Gegenstück der Zentauren
ebenso scheu, aber schlanker

ebenso bescheiden
aber nicht belehrend
ebenso weise, aber eine Frau

ebenso frei, aber seinem Wunsch
unterworfen, meine Wünsche
zu besitzen, und mich

tun zu lassen, was ihm gefällt:
haarscharf im Bild zu bleiben
während ich laufe, schmachtend

ihn anzusehen, und keuchend
in seinen Händen verstrickt immer
ihn anzusehen, bis er zufrieden ist

Gedicht 5082
Amsterdam, 2023-02-20

Aminta (Torquato Tassos) (1573)
Ballett "Sylvia ou la nymphe de Diane" ("Sylvia oder die Nymphe von Diane", 1876, Musik Léo Delibes, Libretto Jules Barbier und Jacques de Reinach, nach dem Gedicht "Aminta" von Torquato Tassos von 1573)
Band: Freind 
Stichwort: Verlangen: Begierde 
Ehrerweisung an: Tassos, Torquato 
Komponist: Delibes, Leo 
 

Zywa Das Jungfrauenopfer

Du hast uns enttäuscht
deine Eltern, deine Brüder, alle
die sich um dich gekümmert haben

Du warst privilegiert, aber jetzt
bekommst du ein anderes Zimmer
Wir werden dich helfen

Nein, du kannst sie nicht mehr sehen
das weißt du genau
Du bist nicht rein

für das Heilige Haus
Du bist bereits vergessen
Du bist nie dort nie gewesen

Niemand kennt dich
Dein Leben beginnt hier
Du musst dich vorbereiten

Du musst die Regeln lernen
Nach der Geburt wirst du
arbeiten um dich selbst

das Blut des Babys
und die Schande
reinzuwaschen

Gedicht 5331
Amsterdam, 2023-10-08

Scham-Mädchen (Marlene Dumas) (1991)
Gemälde "Schaammeisje"
Athen: Parthenon = Jungfrauengemach, der Tempel der Athena Parthenos (Jungfrau Athena), neben dem Tempel der Jungfrauen mit sechs Karyatiden (Frauen aus Karyes), der Erechtheion genannt wird

Band: Freind 
Stichwort: Scham 
Stichwort: Jungfrau 
Ehrerweisung an: Dumas, Marlene 
 

Ist Intimität:

dein Atem, nah, laut? Ist das --


tatsächlich Liebe?


Is intimiteit:Is intimacy:
jouw adem, dichtbij, zo luid?your breath, close, so loud? Is this --
Is dit wel vrijen?love, actually?

Gedicht H4198
Amsterdam, 2023-10-09

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Intimitaet 
 

Erst wenn Verliebtheit

vorbei ist, wirst du meine --


Liebe bemerken.


Pas als ik jou kenOnly when I know
en mijn verliefdheid ophoudt --you without amorousness --
zie jij mijn liefde.will you see my love.

Gedicht H4287
Amsterdam, 2023-11-16

Lohengrin (Richard Wagner) (1848)
Elsa von Brabant im Verhätnis zu ihrem Bruder Gottfried und dem Schwanenritter; Oper "Lohengrin" (Uraufführung 1850)
Band: Freind 
Stichwort: Verliebt: Austastung 
Komponist: Wagner, Richard 
 

Ich kann nicht schlafen

wegen den Jungs im Bett, die --


sich nach mir sehnen.


Ik kan niet slapenI can't sleep because
van de jongens in hun bed --of the boys in their beds who --
die naar mij smachten.are pining for me.

Gedicht H4367
Amsterdam, 2023-12-16

Band: Freind 
Stichwort: Verlangen: Begierde 
 

Ich räume auf, du

willst nicht, also bist auch du --


jetzt unzufrieden.


Ik ruim op, voor jouI clean up, you don't
hoeft het niet, dus ook jij bent --feel like it, so you too are --
nu ontevreden.now dissatisfied.

Gedicht S2115
Amsterdam, 2024-02-07

Band: Freind 
Stichwort: Ordnung: Chaos 
 

Zywa Um mir ein Zuhause zu sein

Während du in der Küche Tassen
vorbereitest und das Wasser anfangt
zu singen, schnupfe ich den Düften ein
um mich ihnen zu merken, streichle ich
den warmen Samt des Sofas

und prüfe ich die Härte
deiner Matratze, fühle ich wie
ich mich nackt wie meine Hand
auf dem glatten Laken
ausstrecken würde

Wenn du dich nur nicht verliebst
oder dich gehenlässt in einem Fantasie
meiner Wünsche, unerfüllt
bis du es endlich gibst, und so
unsere Freundschaft beendest

Wir kennen uns schon lange
du weißt, wer ich bin
wenn du in mich kommst
um mir, um mir
ein Zuhause zu sein

Gedicht 4712
Amsterdam, 2022-10-09

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Intimitaet 
 

Zywa Harte Freunde

In aller Mund sein und belauert
von den schönsten Mädchen
zu werden, ist der Vorteil der Jungs
die sich lachend hocharbeiten
auf Kosten der lieben Seelen
ihrer ehemaligen Freunde

die den Verrat nicht verstehen
und sich zurückziehen
in verletzter Sehnsucht
nach der einstigen Intimität
als die Mädchen noch
in einer anderen Welt lebten

(Einige Schlägertypen übertreiben
  ihre Rüstigkeit, sie schießen
  über's Ziel hinaus, so dumm
  sind sie, dass jeder
  verliert, nein, schlechter
  kann ein Mensch nicht sein)

Gedicht 4772
Amsterdam, 2022-11-03

Intim (Lukas Dhont) (2022)
Essay "Le leggi fondamentali della stupidità umana" ("Die Prinzipien der menschlichen Dummheit", 1976, Carlo Cipolla [Pavia 1922-2000]): es gibt Banditen, intelligente, naive und dumme Menschen
Film "Close" (Lukas Dhont)

Band: Freind 
Stichwort: Freundschaft: Vorbei 
Ehrerweisung an: Dhont, Lukas 
Ehrerweisung an: Cipolla, Carlo 
 

Gewitter knistert

in den Weichen, der Schnellzug --


gleitet leicht weiter.


Er knettert onweerThunder is crackling
in de wissels, de trein glijdt --in the switches, the train glides --
onverstoorbaar door.on intrepidly.

Gedicht H0303
Zug Terborg-Amsterdam, 2012-06-30

Band: Freind 
Stichwort: Technik 
 

Nach dem Arbeitstag

schlafen, nirgendwo, zeitlos --


liegend in Liebe.


Na elke werkdagWhen the work is done
tijdloos en nergens slapen --we sleep, nowhere, timelessly --
liggend in liefde.lying in our love.

Gedicht H1951
Amsterdam, 2018-01-02

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Naehrt 
 

Gedicht 4289
Amsterdam, 2022-01-10

Band: Freind 
Stichwort: Trauma 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Zywa Ich lag wach

Erst später spielte ich
ohne Schauspielerei
die führende Rolle
in meinem Leben, meinem Schicksal

vorsortiert oder zufällig
Pech ins Innere
meines begehrten Körpers
geliebt

ohne dauerhaftes Interesse
an mir, meiner Anwesenheit
meinem begierigen Geist
der wach lag

von ihnen, ihren Träumen
die ich nicht folgen konnte
die mich verschmähten
aus Furcht

vor der Mühe, die es kostet
um sich zu ändern und
nicht weiter zu drücken
auf den Prellungen

Gedicht 4292
Amsterdam, 2022-01-24

Band: Freind 
Stichwort: Leben: Lauf (Zufall) 
Gewidmet: Maria Godschalk 
 

Ja, auch ich setze

meinen Nächsten unter Druck --


mit Erwartungen.


Ik oefen dwang uit,I apply pressure
zet mijn naasten onder druk --to the people close to me --
met verwachtingen.with expectations.

Gedicht H3179
Amsterdam, 2022-01-24

Band: Freind 
Stichwort: Erwartung 
 

Zywa Pimmelo

Dann möchtest du davonlaufen
mich stundenlang fühlen lassen
dass ich sehr, na ja
als ob du recht hast

Du ziehst dich los, immer stärker
immer zögernd an der Tür
manchmal komme ich dir zuvor
werfe ich mich auf deinen Pimmelo

reite ich Rodeo auf deiner Brust
kuschelnd und massierend
bis du dich geschlagen gibst
und ich mich anbieten kann

als Spiegel
von ihm, der du auch bist
so dass wir unserer Einsamkeit
entkommen können

Gedicht 4457
Amsterdam, 2022-04-11

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Sex 
 

Zywa Manchmal bis aufs Blut

Ich sah auf seine Hände
als ob Blut darauf war
und ich verwünschte ihn
Er blieb ruhig und las

in meinen Augen die Gestalt
die er annehmen musste
um mich für sich zu gewinnen
Seine Verliebtheit verschob Grenzen

Wir hatten lange Gespräche
und haben Zukunfts-
pläne für die Welt gemacht
wie sie sein sollte

mit uns strahlend in der Mitte
wie eine Sonne, die nicht zugejubelt
werden muss, sondern einfach existiert
um reichlich zu teilen, was sie hat

Die Planeten folgen ihren Umlaufbahnen
Verständnis und Freundschaft tropfen nieder
und unsere Hände machen die Arbeit
Manchmal bis aufs Blut

Gedicht 4473
Amsterdam, 2022-05-09

Band: Freind 
Stichwort: Liebe: Muehe / Schmerz 
 

Ich warte im Bett.

Wer werde ich einladen --


wenn du nicht bald kommst?


Ik lig te wachten.I'm waiting in bed,
Wie zal ik uitnodigen --wondering who to invite --
als jij niet gauw komt?if you don't come soon?

Gedicht H3290
Amsterdam, 2022-05-12

Band: Freind 
Stichwort: Verlangen: Begierde 
 

Zywa
     Band:   Freind
GruppeNiederlndischEnglisch5-7-5
PinselBimsSchuttRegenLiebes
VerdichtetZugvögelWennlosFoto