Zufällig hör ich

Freunde über mich reden --


Ich enttäusche mich.


Toevallig hoor ikI overheard friends
vrienden over mij praten --laughing, talking about me --
Ik val me tegen.I disappoint me.

Gedicht H0392
Zug Harderwijk-Amsterdam, 2012-11-26

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Selbsterkenntnis 
 

Kalter Regen bläst

unter meiner Kapuze --


Die Mücke sucht Schutz.


Een koude regenCold rain being blown
waait onder mijn capuchon --under my hood, the shelter --
De mug komt schuilen.of the mosquito.

Gedicht H0552
Amsterdam, 2013-08-13

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Sicherheit: Geborgenheit 
 

Der Sternenhimmel:

ein königlicher Mantel --


um Mutter Erde.


De sterrenhemel:The star-spattered sky:
een koninklijke mantel --a royal mantle wrapped --
om moeder aarde.around Mother Earth.

Gedicht H1078
Amsterdam, 2014-12-04

Schöne Sommernacht (Jack Kerouac) (1968)
Nach "Beautiful summer night / gorgeous as the robes / of Jesus" (Band "Some western haikus")
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Erde:  
Ehrerweisung an: Kerouac, Jack 
 

Der Panzer schießt Angst

in Augen, die Schutz suchen --


in Menschen wie mir.


Dreunend schiet de tankThumping, the tank shoots
angst in schuilende ogen --fear in the sheltering eyes --
in mensen als ik.in people like me.

Gedicht H1306
Amsterdam, 2015-08-19

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gewalt:  
 

Gedicht 805
Flucht Marseille-Amsterdam, 2016-10-12

1650, Den Haag
Deckenmalerei in den Sitzungssälen

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Hochmut 
Stichwort: Nederland% 
 

Der Große Führer

schreit laut: Die Welt Gehört Uns!


Höchstes Angebot?


De Grote LeiderThe Great Leader shouts:
roept: De Wereld Is Van Ons!We Are Great, The World Is Ours!
Wie biedt er het meest?Who offers the most?

Gedicht S0857
Amsterdam, 2019-03-28

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Kapitalismus 
 

Zywa BimsSchutt

Ein Vulkan sein
mit einer dicken Haut
aus frischer, fruchtbarer Erde

Mich an ihr verschwenden
mit gut gemeintem Gestümper
und gescheiterten Plänen

Achte nicht auf die Unordnung
Ist doch nicht so schlimm
Ausreden sind unnötig

Morgen ist ein weiterer Tag
für das heilige Müssen
und neue Schlimmbesserungen

Es blüht genug
um davon zu leben
zwischen all den Erstarrungen und der Asche -

das Schwarz feuriger Ideale

Gedicht 4932
Amsterdam, 2019-12-26

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Leben: Muehe 
 

Die Politik kämpft

hart für genügend Freiheit --


für Lebensfreude.


Politiek is hardPolitics: fighting
strijden om genoeg vrijheid --hard for sufficient freedom --
voor levensvreugde.to enjoy your life.

Gedicht S0983
Roermond, 2020-01-11

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Freiheit:  
Stichwort: Politik^ 
 

Zywa Kleinkramen

Es juckt in meinem Kopf
die Welt dreht und taumelt
sich um Margen

des Prestiges und der Gesetze
und bekannte Künstler
tanzen mit

sie wollen etwas
machen für tausende
von Jahren, für alle

eine Achse der ewigen Wahrheit
und Schönheit, geschützt
vor den eigenen Gesetzen

der Vandalen, die Armee
der schwarzen Käfer
an Bomberdummertagen

die Gewalt der Zeit
in deren Marge Menschen
kramen nach Unsterblichkeit

Gedicht 2702
Amsterdam, 2020-02-10

213 vC Buchverbrennungen im Auftrag von Qin, "Erster erhabener Gottkaiser von China"
AD 385 Christen zerstören die hellenistischen Götzenbilder in Palmyra
AD 392 Christen zerstören das schönste Gebäude der Welt, das Serapeion in Alexandria und sie verbrennen alle Bücherrollen
AD 450 Christen entfernen die nackten Statuen vom Parthenon in Athen

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Zeitlichkeit 
 

Zywa Hecke und Himmel

Es gibt keine dünne Stelle
in der Hecke um mein Leben
Ich muss mich hindurch drücken

Meine Hörner geraten durcheinander
Wo ist die helfende Hand
wenn man sie braucht?

Soll ich hier mal sterben
wie Moses auf dem heiligen Berg
mit Blick auf das versprochene Land?

Himmel, erspare mir die Erde
von einem vorzeitigen Grab, gib
Wind, der die Äste wegbeugt, Wasser
das die Wurzeln freilegt, oder Feuer

und ich werde es ertragen
bis das Holz trocken ist und nachgeben wird
Notfalls, breche meine Hörner ab
aber tue etwas, und liebe mich

Gedicht 2851
Amsterdam, 2020-03-30

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Leben: Ueberleben 
 

Zywa #sicher

Das Wort wurde unzerstörbar
gegossen, gefegt und überwacht
es hat Pusteln und Polypen
von Felsbrocken und Bäumen geebnet
Nasen gerichtet und Ohren gewaschen

mit Regeln und Scham
weil niemand sich verlaufen sollte
dafür ist kein Platz mehr
in der Straße des Volkes

denn das Buch der Wandlungen
lehrt das
nichts unternommen werden kann
in Zwiespalt

Das Wort ist zuckersüß
täglich eine Pille gegen die Langeweile
es ist zu Aufsicht und Vulkanbeton
unter gleichen Kappen geworden
es lebt unter uns

Im Süden sind die Gärten leer
das Schmetterlingsvolk lebt im Norden und dort
gibt es auch tibetische Museen mit Erklärungen
und in den Farben der neuen Ära

weil das Wort für alle ist
und außer für deine Nächsten ist
jeder für jeden jeder
Jeder ist jeder

Gedicht 2988
Amsterdam, 2020-05-27

Yijing (Buch der Wandlungen)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Sicherheit:  
 

Zywa Dambala

Komm, Dambala, komm
zeichne deine Spur in den Sand
ich möchte dich lesen

zwischen den Hügeln, auf denen wir leben
komm, iss die Eier, Papa, komm
die blauen und die braunen

Wir sind grün von den Algen
aus der Tiefsee, wir sind rot
von dem Blut, das fließt

die Weißen gehen nicht
in den schwarzen Himmel
und es gibt keine Hölle

Es gibt nur das Feuer
und die Erde, um ihre Leichen
zu verzehren und dich zu ehren

mit ihrem Geruch des Verfalls
dem Opfer ihrer Sünden
komm, Dambala, komm

Gedicht 3011
Amsterdam, 2020-06-24

Dambala (1970)
Bahamas
Lied (1970, Exuma; 1974, Nina Simone)

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Religion:  
Ehrerweisung an: Simone, Nina 
Ehrerweisung an: Exuma 
Komponist: Exuma 
 

Zywa Ideal-real

Manchmal träume ich von einem Neuanfang
einer neuen Welt, der Erde
ohne menschliche Laster

nur göttliche Geburten
der Hilfsbereitschaft und Weisheit
so dass diese Worte obsolet werden

endlich keine Vorsprechen mehr
von eingebildeten Komikern
mit endlosem Dreck

ihren Bündelung von Jahrhunderten
von Zwang, Demütigung und Missbrauch
im Witz der Aristokraten

Eine Welt ohne mich
nur Pflanzen, Tiere
und Avatare als eine Art

Menschen, die die virtuelle Realität
der goldenen Mitte
von Aristoteles folgen

Gedicht 3121
Amsterdam, 2020-07-13

Virtus = Tugend
Virtuell = ideal-real
"The Aristocrats": sich gegenseitig übertrumpfen mit tabubrechenden Witzen
• Avatara = Abstieg = die Inkarnation einer Gottheit, die herabsteigt, um die kosmische Ordnung wiederherzustellen
• In der Tugendethik von Aristoteles (384-322) ist Tugend die goldene Mitte zwischen zwei entgegengesetzten Möglichkeiten

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Ethik:  
Gewidmet: Godfrey N 
 

Zywa Kein Gast wie ein Sklave

Ich bin zurück, auf der Hut
in den Straßen meiner Jugend
und der weinenden Umarmung

von Amma und meinen Schwestern
an den Ufern, an denen ich gespielt habe
Ich gehe nicht mehr weg von hier

auch wenn ich dafür kämpfen muss
Es liegt nicht in meiner Hand
zu sterben oder zu töten

Im Exil anderswo, ein höflicher Gast
der sich fügt wie ein Sklave
kann ich nicht bleiben

Ich bin zurück, auf der Hut
in meinem eigenen Haus, und du Bruder
der Älteste, du musst klüger sein

Kein König
kann sich krönen
höchstens kann er ein Diener sein

Gedicht 3132
Amsterdam, 2020-07-21

600 vC
"Die Sieben gegen Theben" (Aischylos, 467 vC)
"Die Phönikerinnen" (Euripides, 410 vC)
1200 vC
"Mahabharata" ("Die Große Welt")

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Freiheit:  
Ehrerweisung an: Euripides 
Ehrerweisung an: Aischylos 
 

Zywa Die Belagerung

Lass sie doch reden, ihren Recht
in Worten holen, als ob wir reden

würden über dasselbe, ja, lass sie doch
schießen, der Staat gibt der Gewalt

nicht nach, Blut schreibt
keine Beweise, nur Tatsachen

bringen die Wahrheit ans Licht:
Fremde und Verwandte umzingeln

uns, sie rufen Drohungen
und Forderungen aus, geben den Frieden auf

Aber wir haben nichts zu verlieren
wir haben alles, Sieg

oder Himmel, und sie werden vergessen
nicht einmal für ihre Torheit verspottet

uns töten zu wollen, in ihrer Täuschung
danach glücklich zu sein. Als Kadaver

nach dem Schlachten werden sie auf dem Feld liegen
angefressen von Hyänen, Schakalen

Ratten, und Würmern aus der Unterwelt
Kinder werden mit den Knochen spielen

Gedicht 3133
Amsterdam, 2020-07-21

600 vC
"Die Sieben gegen Theben" (Aischylos, 467 vC)
"Die Phönikerinnen" (Euripides, 410 vC)
2015-2017 ar-Raqqa

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Kampf 
Ehrerweisung an: Euripides 
Ehrerweisung an: Aischylos 
 

Zywa Lehre des Adlers

Der Alte Mann vom Berg
lehrt seine Weisheit
in den Bibliotheken

und den wunderschönen Gärten
in denen auf breiten Wegen
immer Pflanzen blühen

Zur Erntezeit
hängen die Zweige tief
voller köstlicher Früchte

Junge Frauen in leichten Gewändern
sorgen für den Garten und die Tische
an denen sie den Jungen dienen

mit Essen, Trinken, und glückseligen Küssen
am ganzen Körper, himmlisch
wie sie sagen, dass es dort ist

wie sie erwartet
wenn sie dem Weg folgen, ja
sie glauben, sie sind schon dort

so geräumig sind ihre Köpfe
vom Harz in den Keksen
dass der Tod sie anlockt

Gedicht 3210
Amsterdam, 2020-10-15

Harz: Haschisch ("hashsha")
Assassinen ("Hash-Esser") --> Assassin (Mörder)
Hassan-i-Sabbah (1034-1124), Anführer der Assassinen, seit 1090 in Bergfestung Alamut ("Lehre des Adlers", Nord-Iran) wohnhaft

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Sex:  
 

Zywa 73 Jahre Olymp

Der Krieg hatte begonnen
mit einem Streit, der klein anfangt
aber nicht aufhören kann
und Ehre, Sturheit, Groll
der Zerstörungssucht der Männer

Weit entfernt vom Kampfgewühl
treffen sich die großen Länder
auf der runden Spitze des Olymp
sie trinken Nektar und schauen weg
in der Ferne, wie es vorgehen soll

Die reichen Städte erregen Mitleid
sie beklagen die Menschen
eins nach dem anderen im Staub
aber die Sonne scheint
und sagt: lass sie es selbst auskämpfen

Eine ist für den einen
der andere für den anderen
jeder ist an seinem Platz
und grübelt sauer über Pläne
wartend auf die Dunkelheit

sinnend auf versteckte Aktionen
sagend, der Klügste zu sein
der weiter nach vorn blickt und
Ratschläge gibt im Feld
um das Ende zu beschleunigen

Gedicht 3323
Amsterdam, 2021-01-05

Vereinte Nationen (seit 24. Oktober 1945)
Ilias

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Kampf 
Gewidmet: Marjoleine de Vos 
Ehrerweisung an: Homerus 
Ehrerweisung an: De Vos, Marjoleine 
 

Zywa Schummrige Räume

Ich laufe durch das Dorf
Die Sonne scheint, der Wind bläst
mir ein wenig durch die Haare

Die Fensterläden sind geschlossen
mit Spalten dünn wie Nadeln
mit langen schmalen Öhren

Mein Schatten fällt nirgendwo
ein, es gibt keine
in den schummrigen Räumen

in denen das Licht grau
vertuscht was vorgeht
und was die Folgen sind

des Tuns und Lassens aller
Die Spanner stoßen mich
wie zwingende Teufel

weg aus ihren Augen
aus den Spalten in ihren Leben
Die Sonne auf mir ist unerträglich

Gedicht 3644
Amsterdam, 2021-04-07

Geschlossene Gesellschaft (Jean-Paul Sartre) (1943)
"L'enfer, c'est les Autres" ("Die Hölle sind die anderen"), aus dem Einakter "Huis clos" ("Bei geschlossenen Türen" ["Geschlossene Gesellschaft"], 1943, Jean-Paul Sartre)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Fremden: Anders 
Ehrerweisung an: Sartre, Jean-Paul 
 

Gedicht 3646
Amsterdam, 2021-04-07

Sawda bint Zam'a (Der Hidschra nach Mad?nah in 622)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Himmel / Hoelle 
Stichwort: Islam^ 
 

Gedicht 3647
Amsterdam, 2021-04-07

Zaynab bint Khuzayma
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Schicksal 
Stichwort: Islam^ 
 

Zywa Drei Mauern

Ich kam vom Arafat herunter
und konnte die Stadt nicht erreichen
Ich stieß auf drei Mauern

aus Vernunft gebaut, diese Frucht
des Baumes der Erkenntnis
diese verführerische Schlange

mit dem schlechten Ruf
Teufel
der Teufel, der sprach

zu Eva: tu es, iss
und zu Abraham: tu es nicht
opfere deinen Sohn nicht

der seine Frau und seinen Sohn
rebellisch gemacht hat
um ihn aufzuhalten

aber Abraham sammelte Steine
und verjagte ihre Worte
die er bereits kannte

aus seinen eigenen Gedanken
die zu gläubig waren
für seine Vernunft

Sieben mal
sieben Mal
warf er

Gedicht 3661
Amsterdam, 2021-04-10

Dschamarat (drei Säulen)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Religion: Gebote 
Stichwort: Saudi Arabia% 
 

Zywa Nichts Schöneres

Es gibt nichts Schöneres als das Grün
von Palmen nach einer langen Reise
durch die Wüste, frisches Wasser
und Sonnenschutz
Aber die Menschen

beobachten dich, nur Langeweile
gefangen zwischen dicken Wänden
(Alles lieber als die Straßen
  die nach Rindern und Kacken stinken
  Die Fliegen lecken deine Augen)

Es gibt nichts Schöneres als die Farben
von Seide und Edelsteinen auf dem Körper
einer hübschen Frau, Perlen und Parfüm
in ihren Kleidern, zwischen ihren Brüsten
damit die Menschen

auf dich acht geben und dein Mann
dich verwöhnt, mit Begierde
Trauben und süße Kuchen
Es ist ein herrlicher Traum
dass das nicht vorübergeht

Gedicht 3665
Amsterdam, 2021-04-10

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Schoenheit:  
Stichwort: Islam^ 
 

Gedicht 3784
Amsterdam, 2021-05-04

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Menschen: Maenner 
 

Sommer, wir swimmen

im Meer, niemand auf der Flucht --


niemand ertrinkt, hier.


Zomer, we zwemmenWe swim in the sea,
in zee, niemand op de vlucht --no one is flying to us --
niemand die verdrinkt.no one is drowning.

Gedicht S1193
Amsterdam, 2021-06-20

Weltflüchtlingstag, 20. Juni
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Frieden:  
 

Kein Sozialist,

Gläubiger, Humanist, nein --


nur solidarisch.


Geen gelovige,Not a believer,
humanist, socialist --humanist, or socialist --
alleen solidair.just solidary.

Gedicht S1200
Amsterdam, 2021-07-08

Es gibt ein konservativer Widerstand gegen Mitmenschlichkeit
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Naechsten: Liebe 
 

Männer laufen her-

um im Schacht, eingeschlossen --


und ausgeschlossen.


Mannen lopen rondMen are walking rounds
in de put, ingesloten --in the pit in which they are --
en uitgesloten.locked in and locked out.

Gedicht S1256
Amsterdam, 2021-10-10

Der Gefängnishof (Vincent van Gogh) (1890)
Gemälde
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Ordnung:  
Ehrerweisung an: Van Gogh, Vincent 
 

Die Gefangenen

geh'n draußen Kreise, innen --


in ihren Köpfen.


De gevangenenWhen the prisoners
lopen buiten steeds cirkels --are outside, they walk circles --
binnen in hun hoofd.inside in their heads.

Gedicht S1257
Amsterdam, 2021-10-10

Der Gefängnishof (Vincent van Gogh) (1890)
Gemälde
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Ordnung:  
Ehrerweisung an: Van Gogh, Vincent 
 

Es ist nur Laschheit,

Wände zu bauen ohne --


offene Türen.


Het is gemakzuchtIt is indolence
om muren op te richten --to build up tremendous walls --
zonder open deur.without open doors.

Gedicht S1258
Amsterdam, 2021-10-10

Gefängnisse / Einwanderung
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Ordnung:  
 

Es ist ein Symptom

der fehlenden Politik:


Wasserbett-Wellen.


Het is een symptoomIt is a symptom
van falende politiek:of political failure:
waterbed-deining.waterbed-swinging.

Gedicht S1290
Amsterdam, 2021-12-01

Die Gesellschaft als unstabilisiertes Wasserbett
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Ohnmacht 
Stichwort: Covid-19^ 
 

Gedicht 4388
Amsterdam, 2022-03-17

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Ethik:  
 

Sie glauben gerne

an gefälschten Geschichten --


machen sie legal.


Ze geloven graagThey like to believe
in een vervalst verleden --in a forged past history --
en wettigen dat.and make it legal.

Gedicht S1393
Amsterdam, 2022-04-10

Zum Beispiel Israel, Russland, China
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Hochmut 
Stichwort: Palestina% 
 

Umzingle ihr Grab,

lass sie sterben, unwürdig --


Namen zu tragen.


Omsingel hun graf,Close in on their grave,
laat hen sterven, onwaardig --let them die, they're unworthy --
een naam te dragen.of bearing a name.

Gedicht S1394
Amsterdam, 2022-04-10

Superioritätsgedanke - Zum Beispiel * Israel - Palästinenser, * Europäische Siedler in Nordamerika – Indianer (19. Jahrhundert), * Russland - Ukrainer, * China – Uiguren
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Hochmut 
Stichwort: Palestina% 
 

Die Habgier der Macht:

Kettensäge, Bulldozer --


als Bomben, Panzer.


Hebzucht van de macht:The greed of power:
kettingzagen, bulldozers --with chainsaws and bulldozers --
als bommen en tanks.as bombs, battle tanks.

Gedicht S1395
Amsterdam, 2022-04-10

Zum Beispiel Israel - Palästina
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Habgier 
Stichwort: Palestina% 
 

Es gibt wieder Krieg,

also wer will mitkämpfen?


Bereit zu sterben?


Het is weer oorlog,It is war again,
dus wie wil er meevechten?so who is willing to fight?
Bereid te sterven?Who's willing to die?

Gedicht S1487
Amsterdam, 2022-07-29

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Kampfbereitschaft 
 

Wer möchte kämpfen?

Reden stoppt den Krieg nicht, nur --


unser Widerstand.


Wie wil er vechten?Who's willing to fight?
Praten stopt de oorlog niet --Talking doesn't stop the war, but --
Alleen ons verzet.our resistance can.

Gedicht H3395
Amsterdam, 2022-07-29

Es ist falsch, den Kampf beenden zu wollen, man muss den Angreifer stoppen
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Widerstand 
 

Die Menschheit dreht das

Rad des Schicksals, überdreht --


die Mutter Erde.


Draaiend aan het radMankind turns the wheel
van fortuin draait de mensheid --of fortune, and Mother Earth --
Moeder Aarde dol.is overspeeding.

Gedicht S1495
Scheveningen, 2022-09-02

Unterhaltung im Hochrad am Pier von Scheveningen, in Zeiten von Raubbau, Naturkatastrophen und Krieg
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Erde: Mutter 
 

Zywa Das Tier

Der Berg ist für immer gefangen
im Würgegriff der Schlange
und auch die Stadt, das ganze Land

Entlang des Meeres schwingt ihr Schwanz
mit Donnerschlägen Krater von Höllenfeuer
in die Erde, sie brüllt und kreischt

nachts Todesängste in unseren Atem
sie zerschmettert unsere Heuschreckenköpfe
auf den Pflastersteinen, eins nach dem anderen

Sie mag mich nicht, sie isst nur
das Land, auf dem ich lebe, sie schließt mich
ein und berauscht mich wie eine Kakerlake
die immer in die Flasche zurückrutscht

und nicht entkommen kann aus Träumen
der verlorenen Freiheit und der Dörfer
von ihrem langen Schlangenbauch
weg-gewalzt und geglättet

Es gibt kein Land mehr für die Toten
Unter unseren Betten sind sie begraben
Sag mir, wie kann ich so schlafen
wartend auf ein Wunder
wartend auf den Tod?

Gedicht 4686
Amsterdam, 2022-09-20

Palästina (5. bis 10. Juni 1967 – Sechstagekrieg)
Das Tier: Daniel 7, Offenbarung 19:19-20 und 20:10

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Zwang / Gewalt 
Stichwort: Palestina% 
 

Da stimmt etwas nicht,

flatternd von den Zweigenden --


die schwarzen Fetzen.


Er klopt daar iets niet,Something is wrong there,
wapperend aan de takken --fluttering from the branches --
de zwarte flarden.the faded black rags.

Gedicht S1552
Amsterdam, 2022-10-27

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gewalt: Vernichtung 
 

Dröhnende Schatten

in der Nacht, bis irgendwann --


die Sonne aufgeht.


Oorlog in de nacht,The war in the night,
schaduwen ronken tot ooit --roaring shadows till some day --
de zon weer opkomt.the sun will come back.

Gedicht S1594
Amsterdam, 2022-12-10

Krieg
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Opfer 
 

Verwirrte Drähte,

wackliges Skelett, entfleischt --


bloß nackte Sinne.


Draden in de war,Wires in disorder,
een wankel skelet, ontvleesd --shaky skeleton, defleshed --
blote zintuigen.only naked senses.

Gedicht S1605
Amsterdam, 2022-12-18

Falonne Mambu in Kinshasa (Kris Pannecoucke) (2022)
Russland bombardiert das Stromnetz der Ukraine
Falonne Mambu in einem Anzug aus elektrischen Leitungen, 'Electric Woman', Kinshasa 2022 (Foto Kris Pannecoucke)

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gewalt: Vernichtung 
Stichwort: Ukraina% 
Ehrerweisung an: Pannecoucke, Kris 
Ehrerweisung an: Mambu, Falonne 
 

Industrieriese:

er gibt den Kunden Feuer --


wärmt sich an ihnen.


IndustriereuzenIndustry giants
geven vuur aan hun klanten --give fire to their customers --
warmen zich aan hen.warm themselves with them.

Gedicht S1607
Amsterdam, 2022-12-18

Arnold Dumni in Kinshasa (Kris Pannecoucke) (2022)
Arnold Dumni in einem Anzug aus Zigarettenschachteln, Kinshasa 2022 (Foto Kris Pannecoucke) – Comicstrip "Roboter Archie", der "Dschungelroboter"
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Ausuebung 
Ehrerweisung an: Pannecoucke, Kris 
Ehrerweisung an: Dumni, Arnold 
 

Zywa Grabdenkmälerstraßen

Das Stricknadelmuseum
hat einen prüden Namen
der den Schulkindern Angst macht
und die Unterdrückung verzweifelter
und vergewaltigter Frauen vertuscht

Auch dem Foltermuseum
und dem Kriegsmuseum
fehlt die Inspiration
von einer Muse
Sie sind Grabdenkmäler

und sollten so genannt werden
Mit den ungebauten Museen
zerstörter Kunst und
alter Kulturen können sie
in jeder Stadt eine Straße füllen

Ecce homo, siehe der Mensch
das edle Tier, der Herr
der Dinge und Undinge -
virtuelle und verschwundene
Welten, die unbewohnbar sind

Gedicht 4916
Amsterdam, 2023-01-04

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Erinnerung: an Menschen 
Stichwort: Museum 
 

Zywa Hibiskustage

Die Vogelscheuche ist gefallen
vertrocknet in der Hitze
der Hibiskustage

Die Blumen rosten
der Wald ist Niederwald
und mein Blut gerinnt

Weichspüler hilft nicht
Schuppen überall
juckende Bartstoppeln

Knochenschmerzen, Schlafentzug
der Geruch von schmelzendem Gummi
Asche von totem Pilz

Das Dröhnen der Sonne

Gedicht 4919
Amsterdam, 2023-01-04

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Sonne: Sengend 
Stichwort: Sommer^ 
 

Zywa Durchgang in die Zukunft

Glauben an eine neue Welt
für die Kinder unserer Kinder
und lange warten können

Pläne schmieden
für die göttliche Zeit
die jetzt beginnt, mit Plan A, B, C

und D von Durchgang
in die Zukunft
eines Heiligen Landes

mit Stahlbeton
und vollendeten Tatsachen
Haus für Haus

Feld für Feld, Quelle für Quelle
geraubt, vergiftet oder geschlossen
Militärgebiet, die Hunde gehen los

auf Kinder, die Ziegen hüten
Kinder auf dem Weg zur Schule
Kinder von Blinden und Krüppeln
Kinder ohne Eltern
Kinder, die hier nicht sein sollten

Gedicht 4924
Amsterdam, 2023-01-05

Palästina (Jerusalem 1947 - Plan Dalet)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gewalt: Vernichtung 
Stichwort: Palestina% 
 

Zywa Traurigkeit

Manchmal fühle ich, dass ich etwas vermisse:

die Welt des Buches das ich beendet habe
Chancen, die ich zu haben schien
nicht ausgeführte Pläne

Wünsche, die nicht vorübergehen
oder mein Mut, der ausweicht
hinter praktischen Einwänden

Dann will ich eine eigene Welt
um besonders zu sein, oder schön
mit Menschen, die mir zuhören

aber die Menschen machen das nicht
und das ist traurig, genauso traurig
wie in gewöhnlichen Kleidern gewöhnlich zu sein

und nicht so schön zu sein
gezwungen zu leben
in einer nicht so schönen Welt

Gedicht 4928
Amsterdam, 2023-01-05

Alles ist erleuchtet (Jonathan Safran Foer) (2002)
Roman "Everything is illuminated"
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Kummer: Enttaeuschung 
Ehrerweisung an: Safran Foer, Jonathan 
 

Zywa Im geheimen Busen

In meiner dunkelsten Kleidung schleiche ich
nachts von der Front nach Hause, gebückt
entlang der Mauern des Friedhofs
durch den Graben kriechend
um den Kontrollpunkt herum

Mama weint
und drängt mich hintenherum
zum geharkten Tulpenbeet
unter dem Jasmin
wo es eine Art Frieden gibt

Ich muss
tun, was ich tun soll
genauso wie mein Bruder, der hier liegt
in unserem geheimen Busen
weil er es wagte von Frieden zu sprechen

als benachbarte Dörfler kamen
und aus einem Panzerrohr brüllten
dass wir beiseite treten sollten
für ihren Schutz im Namen
des Allergrößten und der Regierung

Gedicht 4946
Amsterdam, 2023-01-08

Gärten sprechen (Tania El Khoury) (2014)
2010-2016 Talbiseh (Talbisi bei Homs in Syrien)
Theaterstück "Gardens Speak" über heimlichen Gräbern (2014, Tania El Khoury)

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Zwang / Gewalt 
Ehrerweisung an: El Khoury, Tania 
 

Ein Bombenangriff

ist einfach, aber schwierig --


zu rechtfertigen.


Een bombardementBombing far away
is makkelijk, moeilijk is --is easy, difficult is --
het goed te praten.to justify it.

Gedicht S1640
Amsterdam, 2023-01-13

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gewalt: Vernichtung 
Stichwort: Ethik: Luege 
 

Wieder führt jemand

ein Land in neue Zeiten --


'nach dem Krieg' genannt.


Opnieuw leidt iemandAgain someone leads
een land naar een nieuwe tijd --a country to a new age --
van na de oorlog.called 'after the war'.

Gedicht S1643
Amsterdam, 2023-01-20

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Zeit 
Stichwort: Politik^ 
 

Zywa Ich weiß

Ich kenne die Bücher der Weisheit
und die Regeln, wie man ohne Götzen lebt, aber
dennoch demütig

Ich weiß: ein König macht etwas aus
er macht stolz und unterwürfig
er sitzt auf einem Thron der Gewalt

Ich weiß: Scheitern spaltet
Nationalisten in Fanatiker
und Fantasten, ihre Bitterkeit

lecken sie hinter Mauern
hartnäckiger Hoffnung, unzufrieden
mit einem guten Leben, ich weiß es

Schon 1.000 Jahren kämpfen sie
im Namen der Macht
ihres Verlangens

königlich zu genießen
ignorierend, dass Frieden nicht gratis ist
und dass es keine Unmenschen gibt

nur Menschen, die den Preis zahlen
die die Worte kennen
und glauben

an Taten

Gedicht 5067
Amsterdam, 2023-01-28

Jerusalem vom Jahr 30 bis heute (von Saulus bis zum aktuellen antipalästinensichen Nationalismus)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Hochmut 
Stichwort: Jerusalem% 
 

Zywa Flagge aus Geschichten

Die Fanatiker kämpfen immer härter
für ihren eigenen Staat, ihr eigenes Land
gegen den Verlust ihrer Geschichten

Ihr Frustgedächtnis
das Untergangsbild, namenlos
über die Erde verstreut

wohl ein gutes Leben zu führen
aber nicht auserwählt
und immer noch nicht frei

von Fremden, ihrem Unverständnis
und selektiven Neid und
vor allem die Vergangenheit

die sie verpflichtet unter Androhung
von Flaggenverlust, Identitätsverlust
und allem, was die Ladung decken muss

Die Grausamkeit vom Himmel
Der Tod, aus der Ferne geschleudert
Der endlich bemächtigte Boden

und die endgültige Erlösung
von dem wandernden Leben
von Nahor, Terah, Abram

und den Töchtern der Töchter
der Töchter der Töchter
seiner Töchter

Gedicht 5068
Amsterdam, 2023-01-28

Jerusalem heute
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Hochmut 
Stichwort: Jerusalem% 
 

Der Mensch, für Menschen

ein Wolf, zwar ein menschlicher --


also im Schafspelz.


De mens, voor mensenMan, for other men
een wolf, maar dan menselijk --a wolf, but a human one --
dus in schaapskleren.so, in sheep's clothing.

Gedicht S1649
Amsterdam, 2023-01-28

Lateinisches Sprichwort "Homo homini lupus [est]" ("Der Mensch [ist] dem Menschen ein Wolf")
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Menschen: Mitmensch 
 

Zywa Die Internationale

Was kannst du dann noch?
Du nützt mir überhaupt nichts
Du bist alt geworden, widerlich
und du hast niemanden
der sich um dich kümmert, also

du musst doch verstehen
dass ich dich satt habe
Verschwinde von hier
oder ich bereite dir was
Es ist deine eigene Schuld

Du weißt wie es geht
was du wert bist, dass
es so nicht weitergehen kann
Sitze nicht nur da, immer noch
darauf hoffend, dass dies endet

Ich will dich nicht mehr sehen
Du sollst froh sein, so viel
Geduld wie ich mit dir hatte
Und jetzt ist es Zeit für Tee
Ich werde den heute selbst machen

Gedicht 3731
Amsterdam, 2021-04-23

Kampflied (1871)
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Gleichheit:  
Ehrerweisung an: Pottier, Eugene 
 

Zywa Blauengel

Ich kam hierher, um den Frieden
zu halten, aber ich warte
auf nichts, beaufsichtige nichts

und trage das ein
in den Lochbüchern
der schreibenden Engel

mit ihren himmelblauen Helmen
machtlos gegen den Blutdurst
und übel vom Geruch

des Kotzes in meinem Mund
während die Ambulanzen herausschleichen
und die Stadt sauber gesprüht wird

Gedicht 3707
Amsterdam, 2021-04-19

Blauhelme
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Kampf 
 

Zywa Die Flagge des Friedens

Unter der Friedensflagge
besteht die größte Freiheit
den Krieg fortzusetzen
mit Verweis auf Bestimmungen
im Friedensvertrag

Es gibt immer eine Geschichte
über die Vergangenheit zu erzählen
eine Ära zu wählen, in der
beschlossen liegt was verloren ging
ein Goldenes Zeitalter

auf dem das Volk Anspruch hat
und in dem es aufstehen wird:
alles kommt in Ordnung
solange man das letzte Wort hat
und Gegenstimmen verstummen lässt

diese Verräter der Wahrheit
und der Ideale der Revolution
Kämpft um die Gleichberechtigung
unserer unterdrückten Brüder
Befreit sie!

Stellt das Territorium wieder her
die Grundlage des Reichtums
und der Macht der Führer
vielleicht gönnen sie euch dann
eine große Statue

Gedicht 4482
Amsterdam, 2022-05-16

Die Klage des Friedens (Lucas Wiegerink) (2022)
"Querela Pacis" (1517, Desiderius Erasmus), geschrieben anlässlich der abgesagten Friedenskonferenz in Kamerijk (jetzt Cambrai)
Theaterstück von Lucas Wiegerink (Musik) und Jibbe Willems (Schauspielertext) mit Liedtexten von Desiderius Erasmus; von Capella Brabant am 15. Mai 2022 im Orgelpark durchgeführt

Band: BimsSchutt 
Band: Org Elp Ark 
Stichwort: Frieden: und Krieg 
Ehrerweisung an: Erasmus, Desiderius 
Ehrerweisung an: Willems, Jibbe 
Komponist: Wiegerink, Lucas 
 

Die Mannschaft verliert,

die Bundesfahnen rascheln --


wie kalter Regen.


Onze club verliest,Our club is losing,
de vlaggetjes ritselen --hear the little flags rustle --
als koude regen.like a cold shower.

Gedicht H0295
Amsterdam, 2012-06-27

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Kummer: Erleiden 
 

Schultern an Schultern,

die Blume brecht auf und spritzt --


weg in Springkräuter.


De bloem van schoudersShoulders to shoulders,
aan schouders barst open, spuit --the flower bursts open, spurts --
in springzaadjes weg.away in snap-weeds.

Gedicht H0930
Amsterdam, 2014-05-22

Rugby scrum
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Leben: Energie 
 

Die Friesenpferde

schreiten in schwarzen Decken --


schnaubend vor Leben.


De Friese paardenThe Friesian horses,
schrijden in zwarte mantels --stepping in black cloths with hoods --
briesend van leven.and snorting with life.

Gedicht H0937
Amsterdam, 2014-05-25

Pferde mit Decken (Arjen Duinker) (1994)
Anlässlich das Gedicht "Paarden met mantels" (Band "De gevelreiniger en anderen")
Band: BimsSchutt 
Stichwort: Tod: und Leben 
Ehrerweisung an: Duinker, Arjen 
 

Versprechensfetzen,

jemals zum Verkauf: Werbe-


tücher im Unkraut.


Flarden belofte,Shreds of promises,
te koop geweest: reclame-once for sale: advertising
doeken in het gras.canvas in the weeds.

Gedicht H2751
Amsterdam, 2020-06-24

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Verfall 
 

Die Flaggen wehen:

kein schöner Anblick, diese --


verkehrte Flaggen.


Er waaien vlaggen:The flags are blowing:
een treurig gezicht, deze --a miserable view, these --
verkeerde vlaggen.ostentatious flags.

Gedicht S1319
Amsterdam, 2022-01-26

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Macht: Demonstration 
 

Zywa Mit Frieden gefüttert

Selbst die schönsten Mädchen
halten unsere Söhne nicht zu Hause
     Wir kennen nur die Hälfte
     ihrer Träume, nicht die andere
     Hälfte, die nicht wahr wird

Ach, Mädchen (arme Mädchen)
werden sie dort schon nehmen
     Ohne Verpflichtungen
     und ohne Widerstand
     Sich wehren blutet tot

Sie spucken auf ihre Arbeitshände
freuen sich auf Schlagfäuste
     Frieden ist nicht ihre Welt
     Sie sind keine Kinder mehr
     und lachen über unsere Sorgen

Auf unseren Brüsten haben wir sie
mit Frieden gefüttert
     Daraus sind sie gewachsen
     in Häuslichkeit erzogen
     aber jetzt wollen sie etwas anderes

Gedicht 4484
Amsterdam, 2022-05-16

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Frieden: und Krieg 
 

Zywa Gespaltene Zunge

Bis tief in die Nacht
fühlten sie sich wie Gewinner
Das Blut war geflossen
und es war nicht ihres

Aber im Morgengrauen
legten sich die Leichen
bei den verängstigten Frauen
und weinenden Kindern

in ihren Köpfen
Besetzt, in ihren Körper
will nichts fließen
Verrat! Verrat!

Geister und Ratten
lecken die Wut
und spielen Verstecken
im Labyrinth der Lügen

über den heldenhaften Kampf
für den Vaterland
und seine mächtigen Väter
mit ihrer gespaltenen Zunge

Gedicht 4486
Amsterdam, 2022-05-16

Band: BimsSchutt 
Stichwort: Krieg: Trauma 
 

Zywa
     Band:   BimsSchutt
GruppeNiederlndischEnglisch5-7-5
PinselBimsSchuttRegenLiebes
VerdichtetZugvögelWennlosFoto