Über dickes Eis

und dünnes Eis eislaufen --


Waken vermeiden.


Over dik en dunAlways keep skating,
ijs alle dagen schaatsen --over thick ice and thin ice --
Wakken vermijden.And avoid the holes.

Gedicht h0076
Amsterdam, 2011-12-11

Band: Ich bin 
Trefwoord: Leben: Überleben 
 

Täglich lerne ich

von meinen Mitstudenten --


dass ich anders bin.


Ik leer elke dagI learn every day
van mijn medestudenten --from all my fellow students --
dat ik anders ben.that I'm different.

Gedicht s0016
Amsterdam, 2011-12-19

INSEAD in Singapore
Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
Opgedragen aan: Claudia A 
 

Hier, nimm meine Hand,

mit allen weichen Falten --


die du streicheln kannst.


Hier, pak mijn hand maar,Here, please take my hand,
en voel de zachte rimpels --and feel the silky wrinkles --
die jij kunt strelen.which you may caress.

Gedicht h0110
Julianadorp, 2011-12-25

Band: Ich bin 
Trefwoord: Kontakt: Berührung 
 

Tja, Halbwahrheiten

füllen täglich die Zeitung --


lebensecht, so wahr?


Halve waarhedenA lot of half-truths
vullen dagelijks het nieuws --fill the newspaper daily --
levensecht, toch waar?lifelike, and so true?

Gedicht s0037
Amsterdam, 2012-01-28

Band: Ich bin 
Trefwoord: Wahrheit 
 

Nach seiner Dummheit

lockt sein Lachen mich heraus:


Überdenke das!


Zijn lach na iets domsAfter his stupid
dat hij zei, daagde me uit:statement, his laugh challenged me:
Denk hier over na!Just contemplate this!

Gedicht h0467
Amsterdam, 2013-06-17

Band: Ich bin 
Trefwoord: Kommunikation 
 

Das Fenster beschlägt,

ich lese: ich bin da, auch --


wenn du es nicht siehst.


De ruiten beslaan,The window steams up,
en er staat: ik ben er ook --and I read: I'm also there --
als je het niet ziet.when you can't see it.

Gedicht h0608
Amsterdam, 2013-10-06

Band: Ich bin 
Trefwoord: Wahrnehmung:  
 

Die Kühe sehen

mich an als fragen sie mich:


lebst du ohne Gras?


De koeien kijkenThe cows look at me
me aan alsof ze vragen:as if they ask me: are you --
leef jij zonder gras?living without grass?

Gedicht s0104
Amsterdam, 2013-10-08

Band: Ich bin 
Trefwoord: Natur: Tiere 
 

Zywa Bugwellen

Meine Welt muss nicht größer sein
als soweit meine Augen reichen
aber sie sehen einen neuen Horizont
wenn ich dort um mich herum sehe

     Gib mir deine Hand, warte
     eine Weile mit dem Gehen
     und komme bei mir, gemeinsam
     können wir zu Hause sein


Auf Straßenecken
werde ich immer halten, suchen
wo die Sonne steht
wo die Wolken gehen

     Ziehe deine Jacke aus, deine Angst
     sei hier glücklich
     nehme ein Bad
     ich werde dich massieren


Unbestimmte Düfte
wehen über den Strand
meine Füße schieben
Bugwellen im Sand

Gedicht 599
Amsterdam, 2016-03-22

Mann und Frau
Band: Ich bin 
Trefwoord: Neugier: Reiselust 
 

Die Dichter sind stolz

auf ihre Publikation:


echter als sie selbst!


Trots zijn de dichtersThe poets are proud
op hun eigen uitgave:of their own publication:
echter dan zijzelf!more real than they are!

Gedicht s0399
Amsterdam, 2016-10-01

Band: Ich bin 
Trefwoord: Autorschaft 
 

Von Wolken umarmt

klettere ich zu dem Licht --


das von mir wegschwebt.


Omarmd door wolkenIn the arms of clouds
klim ik omhoog naar het licht --I'm climbing up to the light --
dat wegzweeft van mij.that recedes from me.

Gedicht s0400
Amsterdam, 2016-10-01

Band: Ich bin 
Trefwoord: Idealismus 
 

Paps denkt, ich kämpfe,

ja genau: gegen die Luft --


seiner Gedanken!


Pa denkt dat ik vecht,Dad thinks I'm fighting,
ja, ik vecht tegen de lucht --I do, I'm fighting the wind --
van zijn gedachten!in his idle mind!

Gedicht h1544
, 2016-10-10

"El ingenioso hidalgo don Quijote de la Mancha" ("Der sinnreiche Junker, Herr Quijote von der Mancha", 1605, Miguel de Cervantes Saavedra)
Band: Ich bin 
Trefwoord: Pubertät 
 

Zywa Gut genug

Gespiegelt bist du nicht auf allen Seiten
gleichermaßen schön, aber gut genug
und wenn jemand ein Beispiel an dir nehmt
dann geht es um etwas anderes -
wie du bist
wie du dich benimmst

eine Haltung, eine Tugend
eine Fähigkeit, ein Einblick
ein Gleichgewicht von Interessen
als ob das immer so geht
aber du weißt schon besser
denn du kennst dich selbst

auch
anders
gespiegelt
einfach
gut
genug

auch anders gespiegelt einfach gut genug

Gedicht 804
Flucht Marseille-Amsterdam, 2016-10-12

Band: Ich bin 
Trefwoord: Selbsterkenntnis 
 

Zywa q.

Ich wohne in einem halben Zuhause
Stunden aus der Stadt
in einem Steinschlagdorf
von dem die Jugend verschwindet
und wo ich keine Sprache höre
die meinen Puls beschleunigt

Ich kenne die Jacken
meiner Nachbarn und denke
dass sie anständige Leute sind
Fremde, die ich grüße
und von wen ich nicht mehr
wissen will als von mir selbst

Es ist alles klar
eine Frage nach Freundschaft
ob es Türen gibt
die ich selbst öffne
und welche Wahlen
ich hin und her überlege

Gedicht 834
Amsterdam, 2016-11-17

Quaestion >> q. >> ?
Band: Ich bin 
Trefwoord: Freundschaft: Nächsten 
 

Mama, was ist tot?

Dass du aufhörst zu leben.


Und was ist leben?


Mama, wat is dood?Mama, what is death?
Dat je ophoudt te leven.That is the end of one's life.
En wat is leven?And life, what is life?

Gedicht h2627
Amsterdam, 2019-11-17

Band: Ich bin 
Trefwoord: Fragen 
 

Gedicht 2612
Amsterdam, 2020-01-05

Die entnervten von Jumièges (1880)
Gemälde "Les énervés de Jumièges" ("Die entnervten von Jumièges" / "Die Söhne von Clovis")
Band: Ich bin 
Trefwoord: Tod:  
Eerbetuiging: Luminais, Évariste-Vital 
 

Ein Kreis von Frauen

mit langen Haaren im Wind --


fliegende Kleider.


Vrouwen in een kring,A women's circle,
lange haren in de wind --long hair waving in the wind --
vliegende rokken.dresses flying up.

Gedicht h2666
Zandvoort aan Zee, 2020-02-02

Band: Ich bin 
Trefwoord: Selbstdarstellung 
 

Gedicht 2673
Amsterdam, 2020-02-03

Die Clowns (Federico Fellini) (1970)
Film "I clowns"
Band: Ich bin 
Trefwoord: Menschen:  
Eerbetuiging: Fellini, Federico 
 

Ich schneide, blute,

schau mal, schau mich an, ich bin --


warm, keine Fiktion.


Waar ik snijd bloed ik,Where I cut, I bleed,
kijk dan, kijk naar mij, ik ben --please look, look at me, I am --
warm, geen verzinsel.warm, no delusion.

Gedicht s0993
Amsterdam, 2020-03-02

Band: Ich bin 
Trefwoord: Aufmerksamkeit:  
 

Zywa Mich flöhen

Ich schaue seitwärts auf die Blumen
die ich heute Morgen im Wald gepflückt habe
sie erstrecken sich in der Wärme
meines Schlafzimmers

draußen rauscht der Regen
über dem Verkehr, die Stadt
versteckt hinter der weichen Wand
der Vorhänge

das Licht der Wolken
scheint weit herum
um die Kerzen auf den Tellern
auf dem Boden neben meinem Bett

meine Haut ist glatt geduscht
ich streichle das flaumige Haar
das bin ich, zu lieben
und zu verwöhnen

ich streiche über mein Herz
es ist nicht aufregend
mir selbst zu zu flüstern
ich liebe dich

ich strecke mich, staple Kissen
unter mein Gesäß, was soll ich
mir vorstellen, ich liege hier
wie eine Königin

Gedicht 3266
Amsterdam, 2020-11-08

Band: Ich bin 
Trefwoord: Liebe: Für sich 
Opgedragen aan: Maria Godschalk 
 

Zywa Segen

Die Fläche einer Hand
ist das Zeichen guter Absichten
     ich bin nicht bewaffnet
     das ist mein Geschenk

so ist alles
in jedermanns Händen
     lebe mit mir
     ich werde dir helfen

Meine Handfläche sagt
wer ich bin, fragt dich
     wer du sein willst
     für dich und für mich

bevor die Vergessenheit
auslöscht, wem ich nicht geholfen habe
     zu wachsen, und warum
     ich nicht geblüht habe

Meine Liebling macht Sachen
die ein Geschenk sind
     so heißt sie
     als Zeichen

Gedicht 3307
Amsterdam, 2021-01-03

Signum = Zeichen, Gottes Segen
Doron = Geschenk, Handfläche

Band: Ich bin 
Trefwoord: Leben: Geschenk 
Opgedragen aan: Dory dK 
 

Graffiti, gekratzt

in die Haut: lebendige --


Kunst, mein Körper, ich.


Graffiti, gekrastThis graffiti scratched
in mijn huid: levende kunst --into my skin: living art --
mijn lichaam, ikzelf.my body, myself.

Gedicht s1121
Amsterdam, 2021-01-04

Tätowierung
Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
 

Nach “Papa” reden

Babys mehr, und weniger --


wird man sie kennen.


Na "Papa” pratenBabies say "Mama”
baby's steeds meer, en minder --and start talking more, yet less --
ga je hen kennen.you get to know them.

Gedicht s1141
Amsterdam, 2021-03-07

Bei der Geburt von Sybren
Band: Ich bin 
Trefwoord: Menschen: Individuen 
Opgedragen aan: Karin J J 
Opgedragen aan: Joris S 
 

Ein Baby spricht nicht,

doch man versteht ihn besser --


als Erwachsene.


Een baby praat niet,A baby doesn't talk,
toch begrijp je hem beter --yet you do understand him --
dan volwassenen.better than adults.

Gedicht s1142
Amsterdam, 2021-03-07

Band: Ich bin 
Trefwoord: Menschen: Menschheit 
 

Gedicht 3576
Amsterdam, 2021-03-27

Band: Ich bin 
Trefwoord: Loslassen 
 

Gedicht 3586
Amsterdam, 2021-03-28

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
 

Gedicht 3587
Amsterdam, 2021-03-28

Band: Ich bin 
Trefwoord: Habgier 
 

Gedicht 3595
Amsterdam, 2021-03-30

Band: Ich bin 
Trefwoord: Menschen: Individuen 
 

Zywa Oberchef

Fang an! Mit einem kleinen Karton, einigen Blättern
und einigen Ameisen, und übe den Blitz
einen fliegenden Sturm und die himmlische Hand

bis du es schaffst
Nehme dann ein größerer Karton
mit mehr Sachen und vielen mehr Ameisen

Sie gehen natürlich nicht ordentlich genug
durcheinander, also schüttelst du den Karton
und gelegentlich hebst du deine Hohe Hand

Dann schaffst du es auch mit zwei Kartons
und wenn du das beherrscht, wirfst du sie
zusammen und ernennst du Unterchefs

Ein Karton, der scheitert, setzt du in Brand
Du öffnest ein neuer
und du gibst dem Chef eine zweite Chance

Ach, es ist so einfach
Oberchef zu sein

Gedicht 3889
Amsterdam, 2021-07-14

Band: Ich bin 
Trefwoord: Macht:  
 

Zywa Tasten nach einander

Was du erlebst, erlebe ich
durch deine Geschichten, es wird auch zu meiner
auch zu meiner Geschichte, meiner Identität

Dein Wunsch, deine Entzückung
ist auch meine Emotion, mein Bedürfnis
mein Daseinsgrund

Die Liebe, die dich umarmt
erwärmt auch mich, die Liebe
die du vermisst, betrübt auch mich

Mit dir folge ich den Entscheidungen
die du machst, unabhängig welche
Entscheidungen ich selbst machen würde

Deine Verwirrung, deine Suche
verwirrt mich, lässt mich tasten
wo du bist, an meiner Seite

Wir umarmen das Leben
die Geheimnisse unserer Körper
Wir umarmen, umarmen uns

Gedicht 3936
Amsterdam, 2021-09-20

Band: Ich bin 
Trefwoord: Freundschaft:  
Opgedragen aan: Maria Godschalk 
 

Zywa Geteilter Mensch

Für dich sorgen und anderen
helfen, ungestört eigene Projekte
ausführen ohne etwas zu schaffen zu haben

mit irgendjemandem oder was
auch immer, oder zu etwas verpflichtet
zu sein

Zeigen, was ich wert bin
und dann wieder etwas
ganz anderes tun

Gemütlich zusammen zu Hause
auf der Couch sitzen
lesen über Abenteuer

und einfach plötzlich hinaus-
ziehen, frei sein und doch
dazugehören

Ich will das alles

Gedicht 4098
Amsterdam, 2021-11-03

Band: Ich bin 
Trefwoord: Gleichgewicht: Psychisch 
Eerbetuiging: Verhaeghe, Paul 
 

In der Stadt kannst du

dich sehr gut kennenlernen --


als Mitglied der Art.


In de stad kun jeIn cities you may
jezelf goed leren kennen --get to know your real self as --
als lid van de soort.a species-member.

Gedicht h3126
Amsterdam, 2021-11-13

Band: Ich bin 
Trefwoord: Selbsterkenntnis 
 

Ich schreib in Relief,

ich hab keine Tinte mehr --


Worte immer noch.


Ik schrijf in reliëf,I write in relief,
de inkt in de pen is op --the ballpoint ink is used up --
mijn woorden nog niet.but I still have words.

Gedicht h3130
, 2021-11-14

Band: Ich bin 
Trefwoord: Autorschaft 
 

Zywa Ikonen

Diese Stadt hat Stars
eine Ruhmesmeile, gepflastert
von Unterherren und Ausschüsse
die professionell wichtig tun

als Wächter der internationalen Ehre
Jeder, der ihnen zum Opfer fällt
ist endgültig nicht mehr sich selbst
er wird ausgelöscht und ersetzt

durch die Ikone mit seinem Name
Gotama der Erleuchtete
Jesus die höchste Liebe
Sokrates hat Selbstkenntnis

Leonardo und Albert sind Genie
und Judas steht für Verrat -

wir Passanten sagen es nach
und lassen die Stars leuchten

um so viel Licht wie möglich
von ihnen zu erhalten, warum
eigentlich? Warum verraten wir
uns, indem wir es nicht wagen

zu lieben, erleuchtet und befreit
zu wissen wer wir sind?

Gedicht 4423
Amsterdam, 2022-03-24

Band: Ich bin 
Trefwoord: Weisheit / Dummheit 
 

Zywa Foto meiner geschützten Blume

Kann ich etwas hinterlassen? Möchte ich
in einem Museum hängen, mit Namen
und Lebenszeit oder anonym

als Frau Mit Blütenzweigen
besser bekannt als Die Geschützte Blume -
ein bleibender Beweis für mein Dasein
ein Fortbestehen, als Ikone-Person?

Du fandest mich schön, du musstest
ein Foto machen, für diesen Moment
selbst (ich kann mich so nicht zeigen)

Auch wenn du mich ansiehst
ohne dass ich da bin
ist die Frage, wer oder was
ich dann für dich bin

Und jetzt, bin ich jetzt anders
schön, bin ich wohlriechender
vor fast weicher Reife?

Oder wagst du es nicht, genau
hinzuschauen, aus Angst vor Weh-
mut, Mitleid und Bedauern
für die verpassten Gelegenheiten?

Gedicht 4727
Amsterdam, 2022-10-11

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität: Körper 
 

Zywa Leeres Gesicht

Horizontal ist meine Sicht
wohl 250 Grad, an der Vorderseite
- in der handförmigen Schüssel
meines Schädels - ein offenes Visier
auf die weite Welt und alles

von mir, außer das
was am meisten ich ist
mein Gesicht
so dass ich nur eine blasse Ahnung hab
wen die Leute, die mich sehen, sehen

Ihre Reaktionen sind mir vertraut
ich bin, wer ich bin
aber ein Fremder für mich selbst
und immer weniger mein inneres
Bild, derweil die Zeit vergeht

Gedicht 4757
Amsterdam, 2022-10-24

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität: Körper 
 

Ich sehe mich schnell

und sehr leichtfüßig tanzen --


ohne zu stolpern.


Ik zie me dansenI can see myself
op snelle, lichte voeten --dancing on fast and light feet --
zonder gestruikel.all without stumbling.

Gedicht h3532
Amsterdam, 2022-10-26

1/38 (Kevan und Bijan Chemirani) (2022)
Komposition, am 26. Oktober 2022 von Sokratis Sinopoulos [Lyre], Jean-Guihen Queyras [Violoncello] und Bijan Chemirani [Zarb und Tombak]) im Musikgebäude am IJ aufgeführt
Band: Ich bin 
Trefwoord: Fantasie: Vorstellung 
Componist: Chemirani, Kevan 
Componist: Chemirani, Bijan 
 

Umkränzt von Herzen

und Daumen bin ich der, der --


ich glaube, ich bin.


Omkranst met hartjes,Garlanded by hearts,
sterren en duimpjes ben ik --by stars and thumbs-up I am --
wie ik denk te zijn.who I think I am.

Gedicht s1556
Amsterdam, 2022-10-31

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität: Selbstbild 
 

Zywa Schreibe die Regeln neu

Dein Haus kann mein Haus
unser Haus, ein gemütliches Haus sein
ich liebe dich

wenn du nicht méhr sein willst
als ich und méhr sein willst
als du bist, kein Junge

sondern ein Mann, der es wagt
mich so zu sehen, wie ích mich sehe
dann siehst du méhr

von der Realität, als du
mit deinem Eigendünkel zu sehen glaubst
Schau genau hin, schau genauer, ich bin

kein geringerer Mann, ich bin
méhr als deine Erwartungen
Wie weit traust du dich?

Gedicht 4860
Amsterdam, 2022-11-29

"Rewrite the rules" lautet der Aufruf in einer Always-Dauerwerbesendung, die männlichen Regeln der Gesellschaft neu zu schreiben
Band: Ich bin 
Trefwoord: Gleichheit: Selbstachtung 
 

Zywa Wer ich bin

Wer ich bin, schaue ich ab
von meinen Klassenkameraden
und ich probiere es an ihnen aus
weil sie mich noch nicht kennen

Nicht so gut wie Mama
die bereits weiß, wer ich bin
und Kommentare dazu hat
was mich oft davon abhält

ich selbst zu sein, meinem Kopf
zu folgen, sagt Mama
nimm lieber ein Beispiel
an deinem Bruder oder an uns

Ich finde es ziemlich mühsam
herauszufinden
wie ich zusammengesetzt bin, ich denke
ich verändere mich ständig

Gedicht 3149
Amsterdam, 2020-08-29

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
 

Gedicht 3577
Amsterdam, 2021-03-27

LATEIN Ordo = Reihe
Band: Ich bin 
Trefwoord: Ordnung:  
 

Zywa Tau

Der Morgen bricht an, ich stehe auf
Weil ich es fühlen will, mache ich das

Geborenwerden nochmal in der Öffentlichkeit
Es fühlt sich seltsam an, mich auf der Straße aus zu ziehen

Ich streichle meine Gänsehaut, es ist peinlich
dass ich pinkeln muss am Kai

Wir stehen still, um nicht zu fallen
Schulter vor Schulter alle zusammen

Wir stehen still für das Foto, als Athleten
vor dem Start, wir strecken uns, vergessen

das harte Brettchen, die hinausragenden Zehen
und das kalte Eisen zwischen Gesäß und Beinen

Wir stehen still, als ob wir schweben –
ein Bogen von Bäuchen weich

über den Kanal gespannt
Venusse für eine Weile

Gedicht 3110
Amsterdam, 2020-07-11

Leliegracht (Lelienkanal), Amsterdam 3. Juni 2007 (Spencer Tunick)
Band: Ich bin 
Trefwoord: Körper:  
Eerbetuiging: Tunick, Spencer 
 

Zywa Kampf nach dem Kampf

Amsterdam! Ein freier
Mann von Welt möchtest du sein

Deine wilden Augen drohen
meine Vaterhand, ach, schick
einen Engel, Licht, eine Frau
einen günstigen Wind, süße Träume
jemanden, etwas, das dir hilft
notfalls unzerbrechliche Spiegel

Vater, Mutter, Erde, Weltall
lass etwas geschehen, natürlich
wer alles sieht, weiß nicht, warum
er eingreifen soll

Freiheit wäre sinnlos
wenn nur für Erwachsene

verstehend und brav
alles in Maßen, aufgeben
was schön und attraktiv ist
und lächeln
über die unzufrieden Ausreden
und Lügen von damals

Verwundet wirst du erwachsen
Auch ich habe Burgen und Mauern
gebaut, verteidigt
und wieder abgerissen -

Greisenstolz
auf die Narben meines Kampfes

Gedicht 623
Amsterdam, 2016-04-07

Band: Ich bin 
Trefwoord: Pubertät 
Trefwoord: Amsterdam% 
 

Zywa In den Schuhen der Liebe

An guten Tagen bin ich nicht allein
Dann läuft Liebe mit, ein Schritt
zur Seite ist dann einfach gemacht
sozusagen in die Schuhen der Liebe

gehen und fühlen und wissen
was Liebe tun würde, Liebe, die
den anderen versteht und neutral

alle liebt, ungerecht
neutral alle gleichermaßen liebt

weil sie so viel größer ist als wir

An guten Tagen gehe ich also
in anderen Schuhen, sehe ich
mit anderen Augen und fühle ich
mit einem anderen, größeren Herzen

das Platz hat für alles mögliche
was Menschen ohne Liebe tun -
wie Menschen sind: human

und das ist nicht doppelt gesagt
keine Tautologie oder Pleonasmus

sondern ein Paradoxon

Gedicht 4417
Amsterdam, 2022-03-23

Band: Ich bin 
Trefwoord: Ethik:  
 

Gedicht 3564
Amsterdam, 2021-03-25

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
 

Zywa Reago ergo sum

Ich will leben, nicht schlafend
dümpeln auf einem Bett
mit Lorbeeren oder im Kreis
laufen in einer Tretmühle, immer

etwas Neues erleben
obwohl du über mich lachst -
Nach jeder Erfahrung sterbe ich
und wache ich auf

in einer neuen Erfahrung
Das ist die Geschichte
meines Lebens
abgeschlossen

pro Erlebnis -
in jeder Situation
so gut wie möglich reagieren
Ohne Plot, ohne Ende

genau wie als ich Kind war
Du bist erwachsen
wenn du dies verstehst:
Reago ergo sum

Gedicht 614
Amsterdam, 2016-04-01

Band: Ich bin 
Trefwoord: Illusionen: Geschichte 
 

Zywa Mein vages ich

In Zerrspiegeln und Familienfotos
erkunde ich die Grenzen dessen, wer ich bin
In Gesellschaft lasse ich meinen Körper wiegen
meine Augen erwartungsvoll versteckt

hinter einem goldenen Vorhang aus langen Haaren
liebäugelnd wie ein Stern, mit gespitzten Lippen
um zu fühlen, wie es ist
weltberühmt zu sein

und dann umso mehr meine Vagheit zu erfahren
versteckt hinter großen Augen, wie ein Kind
in Engelsflügeln aus Sand
mit goldenen Schlüsseln in meiner Hand

Gedicht 3734
Amsterdam, 2021-04-23

Band: Ich bin 
Trefwoord: Identität:  
 

Zywa Komparsen

Ich grabe, für einen neuen Baum
und finde Knochen in meinem Garten
die hier gelebt haben
wo ich jetzt wohne

in einem Haus wie meins
vielleicht eben das gleiche
mit Fleisch, zwei Augen
und einem Mund gekleidet

ein Unbekannte wie der Nachbar
mit seinen wilden Haaren, im Bademantel
vor dem Fenster
wie so viele Menschen

Personal und Passanten
Leute, die beschäftigt und
Leute, die gelangweilt sind
alle Komparsen

sie treten auf und füllen die Welt
anderer, ohne in einem Theaterstück
zu spielen, auch ich nicht
mit den Knochen in der Hand

Gedicht 3581
Amsterdam, 2021-03-27

Band: Ich bin 
Trefwoord: Zeitlichkeit 
 

Gedicht 4411
Amsterdam, 2022-03-22

Band: Ich bin 
Trefwoord: Paradoxon 
 

Zywa Weicher und süßer

Tausende von Fotos meines Lebens
habe ich in Stein gehauen
ohne meinen Namen
geschweige denn vergoldet
in ausgemeißelden Kapitalen

Fotos für Fremde
die noch nicht leben
Ich habe sie gezählt und gewogen
ihr Saldo ist null
Komma nichts

Jetzt bin ich reifer
weicher und süßer
nicht der, den ich gewesen bin
nicht was hart bleibt
als ob es noch existiert

Mit all meinen Erfahrungen
habe ich mich eingemummt
in den Steinfalten
um dort zu vergehen
und vergessen zu sein

Gedicht 3706
Amsterdam, 2021-04-18

Band: Ich bin 
Trefwoord: Zeitlichkeit 
 

Zywa Ein Hund fing an

Es hat sich ereignet, er starb
Ich sah ihn aufgebahrt
sein Haus verlassen, viele Leute
gingen flüsternd mit

Es war noch nicht erforscht
aber seine Verteidigung war so gering
es ist nicht einmal in die Zeitung geraten

Die Träger sagten, er sei schuldig
Jungen warfen Farbe auf seiner Terrasse
die Glocken läuteten, ein Hund fing an
zu bellen, so laut er konnte

Gedicht 3719
Amsterdam, 2021-04-21

Band: Ich bin 
Trefwoord: Verleumdung 
 

Zywa In der Mitte

Baue immer einen Turm
robust und in der Mitte
mache täglich eine Runde

entlang der Außenposten
du lernst daraus, auch aus dem Wind
und den Bauern, setze dich mal

bei den spielenden Kindern
und höre, was sie von ihren Eltern
und Nachbarn nachsprechen

Schlag gelegentlich die Trommeln
aber grabe niemals Gruben
für die Toten von morgen

pflanze jede Jahreszeit Blumen
um die Plätze und die Städte
als Willkommen für den Feind

in deinem Argwohn, und gib acht
denn je besser du schaust
desto mehr du siehst

Gedicht 2810
Amsterdam, 2020-03-19

Band: Ich bin 
Trefwoord: Fremden: Treffen 
 

Zywa
     Band:   Ich bin
GruppeNiederlndischEnglisch5-7-5
PinselBimsSchuttRegenLiebes
VerdichtetZugvögelWennlosFoto