Meine Gedichte

gab sie zurück, all das Glück --


das ich jetzt teile.


Mijn gedichten gaf zeMy poems: she gave
terug, jarenlang geluk --them back, years of happiness --
dat ik nu uitdeel.that I'm sharing now.

Gedicht h0906
Amsterdam, 2014-04-14

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Poesie 
 

Beerdigungen,

Gedenk- und Liebestage:


Poesietage.


Begrafenissen,Days of remembrance,
4 mei en verliefdheden:days of love and funerals:
Gedichtendagen.Days of Poetry.

Gedicht s0464
Amsterdam, 2017-01-26

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Poesie 
 

Körper erschaffen

von Wörtern für Gefühle:


eigene Leben.


Ik schep een lichaamI am creating
van woorden voor gevoelens:bodies of words for feelings:
een eigen leven.living their own life.

Gedicht h1828
Amsterdam, 2017-10-20

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Poesie 
 

Gedicht 1799
Amsterdam, 2018-08-04

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Tradition 
 

Zywa Bin ich, flüchtig

Nach und nach weniger schreiben
ich möchte auch etwas tun
anonym

gehört und gelesen werden
nichts anderes bitte
für mich kein Weihrauch

mit Komplimenten, ich teile nichts
von mir, ich gebe nur
Spiegelbilder des Lebens

von mir genährt, gehegt
und losgelassen, Stücke
meiner Existenz, flüchtig -

nichts gehört mir
nur mein Geburtstag
mit diesem Gedanken

Gedicht 1800
Amsterdam, 2018-08-04

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Autorschaft 
 

Zywa In Vorbei und Unmöglich

Nach anderer sehe ich mich
sterben zwischen diesen Wänden
durch den Tag wirbeln

wie ein Schmetterling, zu zart
um genießen zu können
was das Leben anbietet

Meine Flügel habe ich noch
In den helleren Farben
von Midazolam und Morphin

die die Welt verzerren
und vorbei und unmöglich
verwischen lassen

in Himmel und Angst
vor Schmerz, den ich nicht fühle
bis ich aufschrecke

von den Notschreien
meines gebrochenen Körpers
der um Erlösung ruft

Gedicht 2041
Amsterdam, 2019-01-20

Palliative Sedierung
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Tod: Sterben 
 

Gedichte sind zart,

lapislazuli Träume --


von Bedeutsamkeit.


Gedichten zijn teer,Poems are fragile,
lapis-lazuli dromen --they're lapis-lazuli dreams --
van betekenis.of significance.

Gedicht h2427
Amsterdam, 2019-04-04

"Lapis-lazuli dream" ist der Name von Level 14 auf AllPoetry.com
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Poesie 
 

Gedicht 2491
Amsterdam, 2019-11-01

Muggestutz ist der älteste Zwerg im Haslital
Baiser = Kuss

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Gefühle 
Trefwoord: Schweiz% 
 

Schwierige Fragen

sind nervig, du stellst sie nicht --


nicht dir selbst, oder?


Moeilijke vragenDifficult questions
zijn niet leuk, je stelt ze niet --are no fun, you don't ask them --
aan jezelf, of wel?to yourself, do you?

Gedicht s1003
Amsterdam, 2020-03-30

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Selbsterkenntnis 
 

In deiner Sprache:

was bleibt übrig zu sagen?


Wer kann ich noch sein?


Wat blijft er overWhat is left to say,
om te zeggen, in jouw taal?in the words of your language?
Wie kan ik nog zijn?Who can I still be?

Gedicht h2711
Amsterdam, 2020-06-03

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Identität:  
 

Ich akzeptiere,

manchmal muss ich, doch immer --


beschwere ich mich.


Soms accepteer ikSometimes I accept
wat me niet bevalt, altijd --something I don't like, always --
doe ik mijn beklag.I complain of it.

Gedicht h2834
Amsterdam, 2020-11-25

Lehrgesprächen (Epictetus) (135)
"Disseertationes" (dokumentiert von Lucius Flavius Arrianus)
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Ethik:  
Eerbetuiging: Epictetus 
 

Zywa Mit Nana in die Großstadt

Mit Nana in die Großstadt
das Übersetzungsmündchen im Ohr
Mignoter et manger, pipi, caca

dodo,
wir verstehen alles
was Touristen hier tun
Ziemlich einfach, oder?

seufzt sie zufrieden
ein Regenbogeneis leckend
Erschöpfend unangenehm

denke ich, all diese Leute
ich gehöre nicht dazu
Oma denkst du auch:

Erwachsene sind eigentlich
mal alles das selbe
wenn man sie reden hört

weil sie schon alles wissen
und ich noch nicht und
das gefällt mir viel besser

Gedicht 3322
Amsterdam, 2021-01-05

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Kind:  
Opgedragen aan: Marlies D 
 

Zywa Feuer in meinem Bauch

Ihre Poesie handelt sich auch um mich
auch wenn sie nicht ganz stimmt
gibt es ein Feuer in meinem Bauch

vielleicht kann es gelöscht werden
aber solange es brennt, wünscht es
das Beste von dir

das meine Schönheit nicht begehrt
um in meine Lippen einzudringen
aber sich sehnt

nach dem Besten von mir
das schwere ganze, heilig
und sicher, mein Zuhause

das ich selbst gebildet habe
aus dem Metall meines Körpers
und der Seide meines Geistes

Gedicht 3339
Amsterdam, 2021-01-08

Milch und Honig (Rupi Kaur) (2014)
Gedicht "Milk and Honey"
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Identität:  
Opgedragen aan: Siera M 
Eerbetuiging: Kaur, Rupi 
 

Zywa Im Vorbeigehen

Ich gehe vorbei, eine Passantin
die das Passieren aufschiebt
um still zu stehen
und zu lesen

Ich höre Geräusche, ich sehe Leute
eine bekannte Welt, eine Geschichte
in der ich etwas von mir selbst erkenne
wie auf einem Foto

Neugierig suche ich
die Dichterin, sie sitzt
in ihren Versen, lauernd
schiebe ich sie beiseite

Wer wäre sie ohne?
Ein Herz, ein Orakel
das meinen Blick erweitert
und auf andere Leben wirft?

Gedicht 3527
Amsterdam, 2021-03-01

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Wahrnehmung: Beobachtung 
 

Freiheit heißt frei sein

von Dummheit, diese Tortur --


für alle Menschen.


Vrijheid is vrij zijnFreedom: being free
van domheid, de beproeving --from stupidity, it is --
van alle mensen.everyone's ordeal.

Gedicht s1154
Amsterdam, 2021-03-30

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Freiheit:  
 

Zywa Also

Im Nachhinein ist alles im Himmel
klar zu sehen, also
steuert eine unsichtbare Hand
die Sterne, Sonne und den Mond
sogar die Könige auf der Erde

sagen sie selbst, abhängig
von ihrer Zurschaustellung, letztendlich
ist keine Armee stark genug
um sie zu retten, also
ist es klug, sich zu knien

mahnt der Lehrer mit der Salbe
der aus freier Hand perfekt
Kreise zeignet auf die Tafel, also
sitzt er auf der linken Seite
des Bürgermeisters vom Dienst

der die goldenen Drähte erhält
für den Baldachin der Macht
die er dient oder heilig heilig heilig
denkt zu beherrschen, berauscht
durch Weihrauch und Blut, also

webt er weiter
an seiner unsichtbaren Hand

Gedicht 3634
Amsterdam, 2021-04-05

Mirre (für Salbe, das Geschenk für Propheten und Heiler), Gold (das Geschenk für Könige) und Weihrauch (das Geschenk für Götter)
Baldachin = Stoff aus Baldac (Bagdad)

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Religion:  
 

Zywa Die Zauberseite

Erzähle tausendundein Geschichten
von der Zauberseite, von Rosen
Schleier, Lampenschalen, Sternenlicht

süßem Tee und Teppichen, schönen
Körpern auf dicken Kissen
und vergiss den Räuber

der mich weit weg von zu Hause verkauft hat
vergiss die Mörder
die Giftbecher um den Thron

der erste, den ich nicht getrunken habe
und weniger als fünfzig Jahre alt
der zweite unerwartete

Erzähle tausendundein Geschichten
singe von den Vögeln im Lustgarten
schlafe in Harems des Vergnügens

zwischen rosa Seerosen, Gold-
brokat und dem Mond, träume, träume
träume, es wird immer so bleiben

Gedicht 3663
Amsterdam, 2021-04-10

Geschichten aus Tausend und einer Nacht (0)
al-Khayzuran bint Atta, 789 von ihrem Sohn H?r?n ar-Rash?d ermordet
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Macht:  
 

Gedicht 3726
Amsterdam, 2021-04-22

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Liebe: Bindung 
 

Ich säe liebe-

volle Gedanken, schreibe --


sie in dein Leben.


Met letters zaai ikWith letters, I sow
gedachten vol liefde uit --all kinds of thoughts full of love --
schrijf ik in levens.I'm writing in lives.

Gedicht h2986
, 2021-07-11

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Autorschaft 
 

Zywa Du sagst die Worte

Papa, du weißt, wo es weh tut
auch wenn du nicht da warst
Du fragst immer genau

nach etwas Wichtigem, das
andere in meiner Geschichte
nicht vermisst haben, eine beiseite

des Weges, eine Tiefe
um die ich herum erzählt habe
Gefühlen, die ich meide

weil sie in meinem Kopf jucken
und Narben, die ich bedeckt halte
Du verstehst das alles

schon bevor ich es dich erzähle
und du sagst die Worte
die mich umarmen

und mich aufregen
von Traurigkeit, verwirrt
mit diesem Glück

Gedicht 3879
Amsterdam, 2021-07-12

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Eltern: Vater 
 

Zywa Jetzt, da es Winter wird

Jetzt, da es Winter wird
und die Bäume nicht voll
belaubt waren
schaudere ich vor was kommt

vor den schaudernden Menschen
in einem Winter von vielleicht
wohl vierzig Jahren, als Endzeit
des wuchernden Wachstums

und auch vor der Winterkälte
in unseren Herzen, da unser Leben
immer mehr Leben kostet
und immer mehr Trauer

Wenn wir nichts dagegen tun
werden unsere Tränen erfrieren
zu einer Kruste um der Erde
und wird es ein Frühling geben

ohne uns

Gedicht 3996
Amsterdam, 2021-10-07

Erdökosystem
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Erde:  
 

Gedicht 4394
Amsterdam, 2022-03-18

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Einsicht 
 

Zywa Beleuchten

Kein Sie Jetzt! oder Ich Warum?
schreiben, aber mehr
als ein Thema: Wahrheiten
professionell sammeln
schneiden und wieder binden

in Geschichten und Romanen -
ein vorbildlicher Bericht abgeben
gegen das Vergessen
der einzigartigen Schlacht oder
des besonderen Misserfolges

in einem Diskurs oder Gedicht -
die unbemerkten Aspekte
die verborgenen Muster
liebevoll aufdecken und beleuchten
oder das Unbekannte erkunden

Gedicht 4426
Amsterdam, 2022-03-24

"U Nu!" ("Sie Jetzt!", 1620, Vondel)
"I Why?" ("Ich Warum?", 1946, Charles Ghigna)
Etwas, das beleuchtet ist, ist nicht verborgen
Nach dem griechischen Wort aletheia ist eine Wahrheit: Unverborgenheit

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Autorschaft 
Eerbetuiging: Vondel 
Eerbetuiging: Chinga, Charles 
 

Zywa Ich bin ich und du...

Eine hohes Pfeifen, das Klopfen
in meinem Hals, ich sehe
das Monster mit éinem Auge an

es rast
auf mich zu
ich schaue
mit meinem anderen Auge

wer es wagt, am längsten
seinen Daumen auf die Schienen
zu drücken, in Sicht
des Expresszuges

Der Führer erschreckt
aber nicht Pu, Edward Bär
wohnend unter dem Namen Sanders

Er mag seinen neuen Namen
(vielleicht ist Winnie ein Mädchen)
und den Schwan von lange her
kennt er nicht

Ich bin Christopher
ich liebe Geschichten
und wohne hinter einer grünen Tür

Gedicht 4434
Amsterdam, 2022-04-02

Pu der Bär (Alan Milne) (1926)
Geschichten von Winnie-the-Pooh
Zitat: "Ich bin ich, und du bist du, wie du sehen kannst; aber wen du tust was du tun kannst, wirst du den Weg finden, und der wird dich folgen"

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Fantasie: Spiel 
Eerbetuiging: Milne, Alan 
 

Zywa Pop-up

Der Zugführer erschreckt, und ich
bin nicht ich selbst, mein Daumen
drückt auf die Schiene

Es ist eine der Trilliarden
von vorübergehenden Lagen
meines Bewusstseins

in denen alles erlaubt und möglich ist
in der Kindheit
des Universums

Kein du oder ich
wie echt ist das?
Eine grüne Tür

ist auch nur Kunst, hergestellt
aus einem Baumstück, ausgestellt
im Pop-up-Museum Erde

Gedicht 4438
Amsterdam, 2022-04-04

Fortsetzung des Gedichts 4434. Ich bin ich und du... (2. April 2022)
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Fantasie: Spiel 
 

Zywa Kurzenglisch

Mit Männern kann ich sprechen, und lachen
mit meinen Freundinnen
sie sind verspielt, wie Kinder
und du bist beide
du schreibst mir t+

Du hast nicht viel Zeit
TM ich verstehe das
es ist IMO auch gesünder
für deine Daumen

Du wirst es sehen, UNK
&NBD wie es sich ausgeht
HF& du wirst immer LOL haben
mit einer zweiten und einer dritten Wahl
um glücklich zu sein, NP4U

Du weißt das
irgendwie
besser als meine Freunde
00 LU

Gedicht 4443
Amsterdam, 2022-04-05

t+ think positive
TM trust me
IMO in my opinion
UNK you never know
NBD no big deal
HF& have fun and
LOL lots of luck (/ laughing out loud)
NP no problem
4U for you
00 "knuddeln"
LU love you

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Kommunikation 
 

Zywa Facetten en face

Deine Foto abtastend, wer du warst
ist meine Fantasie, es gibt keinen Kontakt
mit dir in diesem Blumenfeld bei Merano

Du hast mich fragend angesehen
in diesem Augenblick, auf diesem Foto
von meinen und deinen Gedanken

seitdem zeitlos
eingefroren am Rand
einer schwarzen Ewigkeit

Auch mich selbst abtastend
im Spiegel, sehe ich, wer ich zu sein
scheine und nicht, wer ich sehen möchte

Es sind unwiderrufliche Facetten
meine Wahrheit und meine Lügen
in Spuren meiner Existenz

Gedicht 4448
Amsterdam, 2022-04-06

Ewigkeit: das ultimative Schwarze Loch
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Identität:  
 

Zywa Sprich meine Sprache

Du gehörst nicht zu uns
wir sind besser

Ich muss mich entscheiden
zwischen wohl oder nicht mitmachen
oder schmutzige Hände

Wir lernen wir
sind besser
und wir geben das bekannt

Teuflische Dummheit tanzt
durch die Straßen - jeder
der nicht wie wir ist

Hier hast du einen dicken Buchstaben
von Schokolade, das Zeichen
deines Namens, das bist du

Nimm und iss, werde erwachsen
erlöse dich selbst
von Abhängigkeit

Sprich
meine Sprache

Gedicht 4449
Amsterdam, 2022-04-06

Slav = jemand, der meine Sprache spricht
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Fremden: Anders 
 

Spontanes Schreiben

ist schwierig, denn jedes Wort --


kann ein Fehler sein.


Uit het hart schrijvenWriting from the heart
luistert nauw, elk spontaan woord --is tricky, spontaneous --
kan een misser zijn.words can be faulty.

Gedicht h3456
Amsterdam, 2022-09-19

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Selbstdarstellung 
Trefwoord: Sprache 
 

Zywa Erfahrung
(das Theater des Dichters)

Wenn ich schön formuliere
sage ich ja immer etwas
das bekannt oder wahr ist
aber ich bin lieber genau
mit wenigen
Worten, gewöhnlichen Worten

die im Anatomischen Theater
eine Wahrheit aus meinen Erfahrungen
losmachen, etwas, das in anderen
Sprachen und in anderer Hinsicht
dasselbe bedeutet

so allgemein menschlich
dass jeder darin eingeweiht
worden sein kann - von seinem Körper
der von Natur aus nicht lügt
aber den wir lieber überlegen sind
als ihm zuzuhören

Gedicht 4869
Amsterdam, 2022-12-01

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Wahrheit 
Trefwoord: Poesie 
 

Zywa Neuer Steno

Warum alte Sprache verwenden
als neue kürzer und kraftvoller
in Köpfe und Herzen schlägt?

Briefe sind überholt, lang, langsam
und so privat packen sie die Realität
in schönen Worten Fantasie

Die Fakten sind schon schwierig genug
zu verstehen, beschränke dich nur
auf die Nachrichten deiner Wahl

Deshalb entdecken wir den Kern
schneiden wir die Nuancen weg
und sprechen wir in einfacher Sprache

volks Dietsch Deutsch Dutch, denn
so sind einfache Menschen
weltklüger geworden

Gedicht 4871
Amsterdam, 2022-12-05

SMS seit dem 3. Dezember 1992
Unsicherheit und Populismus

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Sprache 
 

Zywa Der Mensch

Steine sind unsterblich
die geträumte neue Körper
des Geistes

des Verstorbenen
auf ihrem Grab, die Knochen
der großen Mutter

Wirf sie mit einem bedeckten Kopf
über deine Schulter, dann springen
hinter dir Kinder auf

die wissen, dass sie einsam sind
Sie wollen zusammenarbeiten
und machen sich gegenseitig nach

Ihre Laute werden zu Sprache
die ihr Bewusstsein erweitert
ihre Überwachung der Kommunikation

die Berücksichtigung von Interessen
und von zu erreichen Zielen -
das Verstehen, was los ist

Gedicht 4872
Amsterdam, 2022-12-05

Deukalion und Pyrrha
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Sprache 
 

Zywa Allein, nicht allein

Ich predige nicht, ich gehe meinen eigenen Weg
Nicht wirklich, denn wohin ich gehe, ist schon ein Weg
Ich predige nicht, ich habe gemischte Gefühle darüber
was ich weiß. Ich bin nicht kurzsichtig

Ich predige nicht, ich werfe Anker heraus
Tausende von Bojen überall im Meer für diejenigen
die sich in vertrauten Worten ausruhen wollen
und zusammen Mensch sein wollen

Froh, dann gemeinsam glücklich
Traurig, dann gemeinsam traurig
Müde, dann gemeinsam stark
Allein, dann nicht allein

Gedicht 4873
Amsterdam, 2022-12-05

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Zusammen: Verbunden 
Componist: Kyriakides, Yannis 
 

Zywa Wortschätze

Gedichte sind keine Text-
sondern Lebensverarbeitung

in durchdachte Gefühle
und Schmerzen

Wortschätze
unserer Sprachenmutter

weitergegeben
um zu lehren

wie wir leben und sterben
in der offenen Anstalt

für sprechende Tiere
die unsere Welt ist, und die Sprache

ging von Hören zu Lesen
ging von Ohren zu Augen

ging von Buchstaben- zu Bild-
pixeln, Zeichen auf die Wand

an Mauerfüllenden Schirmen
wo einst Bücher auf Reinigung warteten

Gedicht 4875
Amsterdam, 2022-12-05

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Sprache 
 

Zywa Hohe Augen

Ich bin ein Riese mit tauben Beinen
und Blicke von oben herab
ich werde meine Stelzen nicht
der Wirklichkeit beugen

Meine Augen laufen lieber
über digitale Plattformen
statt barfuß
durch die Wirklichkeit

In den Wolken um mein Herz
bin ich sicher, verstecke ich mich
sichtbar verborgen schwebend
über der Wirklichkeit

Ich bin überall zu Hause
ich kenne die gebahnten Wege
zu meinen Lieblingsorten
der Wirklichkeit

Ich möchte nicht klein sein
den Überblick verlieren
und mich dann sicher verirren
in der Wirklichkeit

Gedicht 4934
Amsterdam, 2023-01-06

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Geist 
 

Zywa Ich war neunzehn

Nicht klar durchleuchtet
keine Worte gewagt
auf reines Wasser, sondern

Beschreibgemälde
gesungene Liebeslinien
nebelsprachliche Wahrheit

weise wie ungeschriebene
Gesetze wollte ich, dachte ich
     Ich war neunzehn

     und wusste nicht wie
     aber ich würde
     schreiben und singen

     von Körpern und bleiernen Luft-
     schlössern verwundeter Kinder
     mit Rüstungen um ihre offenen Nerven

     Seelensplitter überall und Herzen
     die leiden, bis sie brechen
     in dem Einbruchabend ihres Liedes

Gedicht 4943
Amsterdam, 2023-01-08

"Eenvouds verlichte waters" ("Einfalts erleuchtete Wässer", 1952, Lucebert)
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Leidenschaft 
Trefwoord: Autorschaft 
Eerbetuiging: Lucebert 
 

Zywa Mein Kopfdiener

Ich weiß nicht, was wahr ist
ich sehe Zusammenhänge und zweifle
an meinem Kopfdiener

weil er es zwanghaft tut
Immer verbindet er Erinnerungen
zwischen all ihren Drehungen und Wendungen

Also will ich immer öfter
dass er es nochmal macht
Aber es kostet ihn immer mehr

Fantasie, um zu verstehen
was passiert und zusammen-
gefasst trotzdem nicht haltbar ist

während es willkürlich
von allen Kreuzquerseiten kommt
sich in mir verliert und auseinanderfällt

Gedicht 4944
Amsterdam, 2023-01-08

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Gehirn 
 

Zywa Kerbholz des Menschen

Mein Handlanger schreibt auf
was die Winde der Zeit bewahren
wollen, in mich hineingeblasen, aus mir
herausgezogen und geknetet

zu einfachen Worten, kurze
Predigten in faßlichen Brocken
und immer einen Strich hinzufügen
auf dem Kerbholz des Menschen

All diese Weltweisheit
in Wolken Kurzsicht zwischen
Scheuklappen und geschlossenen Türen
gegen die Angst, zu wenig zu bekommen

und so viele Emotionen dazu
über Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft, ganz zu schweigen von den
Vorwürfen und Entschuldigungen

Gedicht 4945
Amsterdam, 2023-01-08

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Kunst 
Trefwoord: Autorschaft 
 

Zywa Dschalal

In Flecken klebt die Erde
an meinen fremden Händen
Ich sehe es und ruhe mich aus

Ich habe keine Zeit für Tränen
aber sie fallen trotzdem
und mein Herz fällt mit

Mein Bruder liegt hinter mir
im Laken, aber wie
kann eine Leiche mein Bruder sein?

Ich muss stark sein und glauben
dass er die süßen Trauben isst
die seine Mörder beanspruchen

Sand in meinen Haaren, meine Wange
ruht auf dir, du bist noch da
Ich höre deine Stimme leise

Du tröstet Mama und wiederholst
die Tatsachen, ach Dschalal, du strahlst
für immer in mir

Gedicht 4950
Amsterdam, 2023-01-09

Gärten sprechen (Tania El Khoury) (2014)
Dschalal = Glanz, Größe, Majestät
2010-2016 Morde in Talbiseh (Talbisi bei Homs in Syrien): die Opfer müssen heimlich Zuhause im Garten beerdigt werden
Theaterstück "Gardens Speak" (2014, Tania El Khoury)

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Krieg: Gedenken 
Eerbetuiging: El Khoury, Tania 
 

Zywa Nicht wissen, nicht denken

Bei dir weiß ich nicht
Lohnt sich die Mühe
     ein Hemd anzuziehen
     wenn du kniest, es hochnimmst
          und zum Glänzen in sanften Falten
          von Wohlgefühl neben dich legst?

Bei mir weiß ich nicht
Ich drücke meine Augen zu
     meine Hände schicken dich
     dorthin, wo ich mich fühlen möchte
          und wo du warst, hinterließ deine Zunge
          Schlacken auf meiner Haut

Bei unserer Liebe weiß ich nicht
Hormone leiten uns
     durch den Lauf des Lebens
     mit Scheuklappen gegen die Angst
          als ein Sklave unseres Körpers
          der mit jeder Zelle genießen möchte

Bei meinen Gedanken weiß ich nicht
Sie können nur folgen
     was ich erfahre im Glauben
     dass ich weise Entscheidungen treffen werde
          mich um nichts kümmern werde
          und kommen lassen werde, dass ich komme
               denn dann denke ich nicht

Gedicht 4958
Amsterdam, 2023-01-10

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Sex: Lust 
 

Zywa Bei Nieselregen und Staubschnee

Darum geht es
das Feld, der Boden
zwischenzeitlich
deutlich zu sehen

ohne Publikum
die Pausen zwischen
Training und Reinigung
nach dem Spiel

wenn Stadion und Theater
leer im Licht liegen
Im Nieselregen
schneit Staub

Nach der Show nichts
als die Eitelkeit
des Spiels
und die eigenen Gedanken

nichts als Feld und Boden
die polierte Wirklichkeit
in der wir unser Leben vorspielen
- bei Nieselregen und Staubschnee

Gedicht 4986
Amsterdam, 2023-01-14

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Welt(bild) 
Trefwoord: Kultur 
 

Zywa Mein Leben beschrieben

Du fragst wer ich bin, du suchst
die Farbe meiner Augen
das, was ich in den Knochen habe
den Status meiner Vergangenheit

Aus Mangel an Fakten forschst du
nach Spuren, weisenden Worten
wichtigen Orten, vorzugsweise lebenden
Menschen, die Stücke hinzufügen

zu meinem Porträt, weil ich
von Namensvettern getarnt bin
Du willst nicht vor meiner Tür Wache
stehen, nicht versuchen, ob ich es bin

der in der Schule die Geschichten
des jüdischen Volkes und von Gott auf Erden
gelernt hat, tote Sprachen, und die Kritik
(unterscheiden können)

der von dem glitzernden Panzer gelesen hat
vom roten Palast, vom Sand vor der Küste
und von törichten Bienen - alles himmlisch
und vergebens, zersplitterte Geschichten

denn sonst wäre es Fiktion
Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit
immer eingerüstet, abgekappt und abgezäunt
Lese mal, es sagt wer wir sind, wer ich bin

Gedicht 641
Amsterdam, 2016-04-24

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Identität:  
 

Ein Denker folgt nur

dem Weg seiner Gedanken --


gespannt wo er kommt.


Een denker volgt slechtsThinkers just follow
de weg van zijn gedachten --the path of their thoughts, curious --
benieuwd waar hij komt.where they will arrive.

Gedicht h2257
Amsterdam, 2018-08-01

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Nachdenken 
 

Zwischen den Büchern

wählt die Katze einen Duft --


für süße Träume.


Poes kiest in de kastIn the large bookcase
een geur tussen de boeken --the cat is choosing the scent --
voor een mooie droom.to lie down and dream.

Gedicht h3214
Amsterdam, 2022-03-05

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Fantasie: Träumen 
Opgedragen aan: Vincie vG 
 

Wenn du Büchern liest,

fliegst du überall hinein --


völlig unsichtbar.


Lezend in boekenReading books you fly
vlieg je overal binnen --in everywhere, completely --
totaal onzichtbaar.without being seen.

Gedicht h3215
Amsterdam, 2022-03-05

Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Fantasie: Vorstellung 
Opgedragen aan: Lotte W 
 

Halbwahrheiten zu

rufen macht dich beliebt, als --


weises Orakel.


Halve waarhedenCrying out half-truths
roepen maakt je populair --will make you popular, as --
als wijs orakel.a wise oracle.

Gedicht s1414
Amsterdam, 2022-06-01

Von prähistorischen Orakeln und Wahrsagern bis hin zu politischen Karrieren
Band: Das Licht der Wörter 
Trefwoord: Wahrheit 
Trefwoord: Politik^ 
 

Zywa
     Band:   Das Licht der Wörter
GruppeNiederlndischEnglisch5-7-5
PinselBimsSchuttRegenLiebes
VerdichtetZugvögelWennlosFoto